titel

Lovelylifeblog  /  nature experience Auf dem Lovelylifeblog findest Du Coachings, Channelings, Meditationen, Bücher und Produkte zu Geistiges Heilen, Medialität, Geomantie, Rauhnächte, Organwesen, Reflexzonen und mehr.

Unser Buch kommt. Erlebe den Book-Launch
mit uns in Deutschland, in der Schweiz
und vielleicht bei Dir Zuhause,
in Österreich oder Wien?

Endlich ist es da, Annes und mein Buch »Neue Geomantie – Heilung des Menschen und der Erde«, unser Herzensprojekt. Wir können es schon gar nicht mehr abwarten und haben große Lust, es Euch persönlich vorzustellen. Dabei möchten wir einige Rezensionsexemplare an Euch verschenken. Für Deutschland und die Schweiz haben wir auch schon 2 schöne Orte und Termine auch. Als wir auf der Durchreise zu unserem Urlaubsort nach Kärnten abends Wien erkundeten, erklang plötzlich »unser« Rauhnachtkanon von Pachebel, gespielt von drei Straßenmusikanten. Wenn das kein Zeichen ist? So beschlossen wir, mit unserem Buch auch nach Österreich zu kommen und suchen dafür Dich, idealerweise lebst Du in Wien, weil es von uns aus direkt zu erreichen ist. Möglicherweise gehen aber auch andere österreichische Städte. Alle Termine zum Book-Launch und wie so ein Abend bei Dir mit uns aussehen könnte lies bitte hier. Enjoy!

 

Unser Buch kommt. Erlebe den Book-Launch <br>mit uns in Deutschland, in der Schweiz <br>und vielleicht bei Dir Zuhause, <br> in Österreich oder Wien?

 

Weisst Du, wohin
die (nächste) Reise geht?

Weißt Du wohin Deine  nächste Urlaubsreise führt? In den Rauhnächten, haben wir ja die Gelegenheit, in das neue Jahr zu reisen, nur mal so, virtuell. Manchmal landen wir bei einer heilerisch begleiteten Innenreise in der Vergangenheit. Oft ist das der Fall, wenn wir aus vergangenen Leben noch Karma ansehen oder lösen dürfen. Und wie ist das, wenn wir eine Exkursion unternehmen, um neue Eindrücke zu gewinnen oder bei einer Urlaubsreise, wenn wir reisen, einfach um uns zu erholen, mal auszuspannen? Manchmal kommen uns dann scheinbar fremde Orte auf einmal seltsam vertraut vor. Wir haben plötzlich „déjà-vu-Erlebnisse“, sehen Situationen oder erkennen Orte, bei denen wir das Gefühl haben, sie schon einmal erlebt zu haben oder eben dort schon einmal zu Hause gewesen zu sein. Doch was genau hat es damit auf sich? Einbildung? Zufall? Oder hat es vielleicht auch mit früheren Leben zu tun? Dazu einige Beispiele aus meinem eigenen Erleben, für die ich auf medialem Wege immer wieder überraschende Erklärungen finde.

 

Weisst Du, wohin <br>die (nächste) Reise geht?

 

Die Zeit ist reif – Channeling
zum Sommeranfang

Gestern Abend, einen Tag nach der heißesten Sonnenwendnacht aller Zeiten, zog ein Unwetter in apokalyptischen Ausmaßen über uns hinweg hier im Norden, während wir die letzten Korrekturen in das fertig gesetzte Manuskript unseres Geomantie-Buches eintrugen. Ein allerheftigster Sturm, verbunden mit Starkregen und Hagel, schüttelte unsere geliebten Bäume um uns herum. Wir machten sogar noch Photos durch die grauen Schleier von Hagel und Regen und sahen im Innern unseres Hause gut geschützt dabei zu, wie das Wasser aus den überfließenden Regenrinnen herunterstürzte und der Gewitterhimmel alles in ein dramatisches Licht tauchte. Nichtsahnend gingen wir schlafen, nachdem der Sturm sich gelegt hatte und hörten noch, wie Nachbarn Wasser aus den Kellern schürften, ebenso wie das Martinshorn zahlreicher Einsatzwagen. Wie groß war heute Morgen unser Erschrecken, als wir den Blick aus unseren Fenstern über die Gärten lenkten. Alles wirkte so kahl und leer und es dauerte einige Minuten, bis wir realisierten, dass der gestrige Sturm unseren alles überragenden Lieblingsbaum, Treffpunkt und Ruheort der Vögel und Tauben im Sommer, der Krähen im Herbst und unsere geliebte Augen-Weide, zu Fall gebracht hatte. Nichts mehr da, nur gähnende Leere, wo zuvor ein majestätischer Baumriese seine Krone dem Himmel und dem Licht entgegengestreckt hatte und mit dem Baum ging ein Stück unseres Herzens, ein Stück Heimat und Verwurzelung. Zeit zu gehen…

 

Die Zeit ist reif - Channeling <br>zum Sommeranfang

 

Just Bee – Die Botschaft der Biene

Sie fliegen wieder von Blüte zu Blüte, unermüdlich 85 km am Tag, die Bienen, zumindest die, die überlebt haben. Erschreckende Meldungen grassieren im Netz und in den Medien, dass so viele Bienenvölker den Winter nicht überlebt haben. Anlass, uns auch hier endlich mal den wunderbaren Bienen zu widmen, ihrer Geschichte, ihrem Leben, ihrem Wirken, ihrer Bedeutung für unsere Erde und ihrer Botschaft. Dazu verlosen wir ein ganz wunderbares Bienen-Märchen-Abenteuer- und Bilderbuch: Die Botschaft der Biene, das im Neue Erde Verlag erschienen ist und teilen hier unser geomantisches Wissen über Bienen und einen geomantischen Bienenschutz. Viel Freude mit den Bienen und neue wertvolle Erkenntnisse über sie! Enjoy!

 

Just Bee - Die Botschaft der Biene

 

Wie die Naturreiche
Dir helfend zur Seite stehen,
besonders in den Rauhnächten

Die Naturreiche sind groß und vielschichtig. Sie sind großartige Helfer und Zeichenbringer, besonders in den kommenden Rauhnächten. Neben den Bäumen, die als Fürsten des Waldes die Hüter der umfassenden Pflanzenreiche sind, und den Naturwesen, den Hütern der Elemente, stehen uns Menschen besonders die Tiere als zum Teil auch individuell beseelte Wesen sehr nahe. Tiere begleiten uns Menschen von jeher, keineswegs nur als Nutztiere. Oftmals sind schon diejenigen Tiere, die uns als Haustiere im täglichen Leben begleiten, Spiegel unseres Verhaltens – bis hin zu ihren Marotten und Erkrankungen. „Tierkommunikation“ ist erlenbar, medial begabte Menschen verstehen Botschaften der Tiere ohnehin, oder sind sogar in der Lage, regelrechte Unterhaltungen mit Ihnen zu führen. Und nur zu gern titulieren wir Menschen mit tierischen Vergleichen. Man verhält sich wie ein Party-Löwe, wie ein Kampfhahn oder ein Angsthase, schaut wild wie ein Stier oder wird zum Elch, ist auf den Hund gekommen, ein Ochse oder Rindvieh… Doch davon schreibe ich heute nicht. Vielmehr geht es wieder um Zeichen, Botschaften, die wir eher einmalig und zu bestimmten Anlässen allein durch das Auftauchen von Tieren oder das Erklingen Ihres Rufes erhalten – besonders in den Rauhnächten. Enjoy!

 

Wie die Naturreiche  <br>Dir helfend zur Seite stehen,  <br>besonders in den Rauhnächten

 

 

Sifnos Insel des Lichts
Auf den Spuren der kretischen Minoer
(und unseren eigenen)

Auf den Spuren der kretischen Minoer haben wir auf der malerischen Kykladeninsel Sifnos gegen Ende eines langen Sommers eine wunderbare Auszeit verbracht, haben dabei die Elemente ausgekostet, im Meer gebadet, mit den Wellen getanzt, uns vom Wind durchblasen lassen, so richtig viel Sonne getankt, neue Kraft geschöpft an einem außergewöhnlichen Kraftort.

Weit draußen in der Ägäis, wo das Wasser tiefblau schimmert und das Licht heller ist als irgendwo auf der Welt, liegen sie, ein Schwarm von großen und kleinen Landsplittern wie hingestreut zwischen Athen und Kreta, Peleponnes und Kleinasien im ägäischen Meer, die Kykladen. Weit mehr als 30 Inseln sind es, 27 davon bewohnt, eine davon Sifnos, die Leere, Insel des Lichts, Insel der Köche und der Töpfer. Die Kykladen sind ein Paradies, nicht umsonst gilt die Nachbarinsel Naxos als Geburtsort des Dionysus, den Gott des Weins und des ungezügelten Genusses. Ohne die anderen Inseln gesehen zu haben, jede ist angeblich anders, sind wir überzeugt, dass Sifnos eine der schönsten, stillsten, reinsten unter all ihren Geschwistern ist. Und weil diese Perle im ägäischen Meer nicht sonderlich bekannt ist und wir gerne besondere Kraftorte und schöne Erlebnisse hier teilen, widmen wir Sifnos diesen Post.

 

Sifnos Insel des Lichts <br>Auf den Spuren der kretischen Minoer<br> (und unseren eigenen)

Rauchnächte
Räuchern in den Rauhnächten

Unsere Rauhnächte in diesem Jahr begannen spannungsvoll. Sofortige Hilfe haben wir mit dem Räuchern gefunden. Seit dem 21.12. umgibt uns in jeder Rauhnacht und an dem darauffolgenden Tag ein eigener, mal süßer, mal würziger Duft, verbunden mit der transformierenden Kraft der verräucherten Harze, Heilkräuter und Blüten. Wie das Wissen um die Kraft der Rauhnächte selbst, so kommt auch das alte Wissen um die Kraft von Räucherungen gerade zu uns zurück. Heute hilft es uns besonders dabei, die bösen Geister unserer Gewohnheiten und Gedanken zu transformieren. Enjoy!

 

Rauchnächte <br>Räuchern in den Rauhnächten

 

Dieses Jahr hat Dich hungern
und dürsten lassen?
Wende Dein Leben
mit der Bahn der Sonne

Heute mit der Dämmerung beginnt die längste Nacht des Jahres, die Wintersonnenwende. Mit dem kürzesten Tag und der längsten Nacht feiern wir die Wiedergeburt des Lichts. Und mit der Wintersonnenwende lichten sich die Schleier und das Zeittor ist offen. Das magische Zeittor zu den Rauhnächten. Wir geleiten Dich heute poetisch in die Rauhnächte mit dem Rauhnachtgedicht von Werner aus unserem Buch. „Rauhnächte – Zeit für mich“. Das Gedicht ist 2010 entstanden, aber es ist so passend. Selbst auf die Unterstützung der vollen Mondin dürfen wir diesmal wieder bauen. Enjoy!

 

Dieses Jahr hat Dich hungern <br>und dürsten lassen? <br>Wende Dein Leben <br>mit der Bahn der Sonne

Stone Balancing: Meditation,
Balance, Kunst, Selbstheilung
Alles was du bewunderst
kannst Du auch

Die Energien um uns herum steigen und fordern zunehmend innere Balance. Du kannst es nicht nur fühlen sondern selbst sehen und erleben. Deswegen schreibe ich hier über schwebende Steine. Innere und äußere Balance zu sehen und zu erleben ermöglicht das faszinierende Stone Balancing, dem ich im Sommer in den Bergen in Südtirol mit großer Freude nachgehen durfte und das immer mehr Menschen begeistert. Außerdem ein wenig über Steine und ihre geomantische und energetische Wirkung und was Du für Deine Balance daraus lernen kannst: Alles, was Dich fasziniert, alles, was Du aus tiefstem Herzen bewunderst, kannst Du auch. Und alles was Dein Herz erfreut, bringt Dich und die Erde in Balance, sofort. Enjoy!

 

Stone Balancing: Meditation, <br>Balance, Kunst, Selbstheilung <br>Alles was du bewunderst <br>kannst Du auch