titel

Lovelylifeblog  /  Das Leben Lieben Auf dem Lovelylifeblog findest Du Coachings, Channelings, Meditationen, Bücher und Produkte zu Geistiges Heilen, Medialität, Geomantie, Rauhnächte, Organwesen, Reflexzonen und mehr.

Wie Du Zeichen erkennst,
die Dir gesendet werden
(in den Rauhnächten
und in Deinem Leben)

Immer wieder werden Dir Zeichen gesendet.
Immer wieder erhältst Du vielfältigste Hinweise und Zeichen, die Dir in den Rauhnächten sogar erlauben, einen Blick in die Zukunft zu werfen! Sie heißen ja nicht umsonst auch Orakelnächte.

Aber auch in Deinem Alltag erhältst Du Zeichen im Außen, für die Du noch nicht einmal Deine Medialität bemühen musst. Kannst Du die Zeichen erkennen? Hinweise, die Deiner Orientierung dienen? Und weißt Du die Zeichen zu deuten? Verstehst Du die Botschaften, die Dir mit den Zeichen überbracht werden? Wenn Du hier weiterliest, wirst Du einiges, was um Dich herum geschieht, mit anderen Augen sehen. Enjoy!

 

Wie Du Zeichen erkennst, <br>die Dir gesendet werden <br>(in den Rauhnächten <br>und in Deinem Leben)

 

Betrachtungen (auch mediale) über Angst
und Tod, die Dir das Leben erleichtern

Im traurigen Monat November wars, die Tage wurden trüber, der Wind riss von den Bäumen das Laub…

 

 

So begann Heinrich Heine sein Epos „Deutschland. Ein Wintermärchen“. Und wahrhaftig: Die Natur scheint abzusterben. Dazu Feiertage wie Allerseelen, Totensonntag und Volkstrauertag, Buß- und Bettag. Tod, Totengedenken allüberall. Ein Grund, mich des Themas anzunehmen und von meinen Erfahrungen mit dem Tod zu berichten, um Dir – damit hast du nicht gerechnet – das Leben zu erleichtern. Enjoy!

 

Betrachtungen (auch mediale) über Angst <br>und Tod, die Dir das Leben erleichtern

 

November-Channeling: Geliebtes Kind
der Erde, der Funken der Liebe brennt
in Deiner Seele…

Im November-Channeling zu Samhain, dem keltischen Mond- und Totenfest, dem dunklen Pol des Jahres, spricht Deine Erdenmutter Gaia zu Dir über den Funken der Liebe, der in Deiner Seele brennt, ihrem glühenden Kern aus Magma gleich, und darüber wozu der Schöpfer Dich und sie gebar, wenn ihr euch im Körper erfahrt in der Materie. Fliehe nicht den Tod. So, wie Du Dich der Farbenfreude ihrer sterbenden Blätter erfreust, wende den Blick nicht ab vom Antlitz des Todes. Dein göttlicher Kern stirbt nicht. Er kehrt wieder. Nicht der Wechsel von Leben zum Tod ist Dein Feind, sondern die Wolke des Zweifels und des Hasses. Bist Du in der Liebe und im Einverständnis, wird sie sich heben und lösen, und Du und sie, ihr werdet heilen. Enjoy!

 

November-Channeling: Geliebtes Kind <br>der Erde, der Funken der Liebe brennt <br>in Deiner Seele...

Goodbye lovelylifeproject
Nichts ist so beständig wie der Wandel…

Am vorletzten Wochenende ging die Buchmesse in Frankfurt zu Ende und damit der einjährige Geburtstag unseres lovelylifeblogs. Geboren ist die Idee dazu nämlich genau vor einem Jahr auf der Buchmesse 2014 ebenda. Wir blicken zurück auf ein aufregendes und schönes erstes Bloggerjahr mit unglaublich viel gemeinsamer Freude, Begeisterung und gegenseitiger Inspiration von 4 sehr unterschiedlichen und eigenen Charakteren – das Bild sagt mehr als tausend Worte. Und obwohl wir noch Anfang September ganz andere Pläne hatten, schließen wir heute ein gemeinsames Kapitel ab. Nichts ist so beständig, wie der Wandel und manchmal kommt es eben ganz anders als man fürderhin denkt. Enjoy!

 

Goodbye lovelylifeproject <br>Nichts ist so beständig wie der Wandel...

 

Hilfe ich bin medial! Teil V:
Was wir von Kindern lernen können:
Wie Du Deine Genialität zurückeroberst

»Bevor wir in die Schule kommen, sind 99 Prozent der Kinder Genies. Danach sind es nur noch 3 Prozent.« sagt der Neurobiologe Gerald Hüther in seinem Buch »Jedes Kind ist hochbegabt«. Jetzt frage ich Dich: Warum sind 99 % unserer Kinder Genies? Weil sie noch auf ganz natürliche Weise mit Ihrer Medialität und damit mit allem kosmischen Wissen verbunden sind. Mit TEIL V: »Was wir von Kindern lernen können – Wie Du Deine Genialität zurückeroberst«, beschließe ich die Serie HILFE ICH BIN MEDIAL!. Zu Beginn hatte ich gefragt, woran denkst Du bei den Begriffen Medialität und Channeln? Vielleicht hast Du durch die bisherigen Folgen schon Antworten erhalten? Gewissheit sogar über Deine eigenen medialen Befähigungen? Falls doch noch Zweifel geblieben sind, hilft Dir vielleicht der letzte Teil: Deine Medialität kannst Du kinderleicht und spielerisch entwickeln und als wunderbare Hilfe und wertvolle Unterstützung begreifen – für Dich selbst und auch für andere Menschen nutzen und so Deine Genialität zurückerobern! Dazu meine Anregungen für Dich, beginnend mit einem Blick auf die Medialität unserer Kinder. Achte auf die Kinder und lies, was wir von Kindern lernen können! Falls Du die anderen Teile der Serie Hilfe ich bin medial noch nicht gelesen hast, Teil I findest Du hier, Teil II hier, Teil III hier und Teil IV hier. Enjoy!

 

Hilfe ich bin medial! Teil V: <br>Was wir von Kindern lernen können: <br>Wie Du Deine Genialität zurückeroberst

Hilfe ich bin medial! Teil IV:
Entschuldigung – falsch verbunden!
Was jeder der channelt wissen sollte!

Mit TEIL IV: „Entschuldigung – falsch verbunden: Was jeder der channelt wissen sollte!“ komme ich zu dem wichtigsten Teil der Serie: Hilfe, ich bin medial!, nämlich dazu, mit welchen Wesenheiten Du besser NICHT sprichst, 4 Kriterien, woran Du sofort merkst, dass Du falsch verbunden bist und besser schnell auflegst. Es geht auch darum, Hindernisse beim Channeln zu überwinden, um den richtigen Schutz und darum, welche Möglichkeiten es gibt, Deine Medialität zu erweitern und zu trainieren.  Falls Du die anderen Teile der Serie »HILFE ICH BIN MEDIAL!« noch nicht gelesen hast findest Du Teil I dieser Reihe hier, Teil II hier und Teil III hier. Enjoy!

 

Hilfe ich bin medial! Teil IV: <br>Entschuldigung - falsch verbunden! <br>Was jeder der channelt wissen sollte!

Oktober-Channeling: Alles ist eins oder
Was ist Harmonie?

Harmonie bezeichnet ursprünglich (indogerman. Herk.) die Vereinigung von Entgegengesetztem zu einem Ganzen. In einigen Wissenschaften bedeutet Harmonie vor allem, Gestalt und Funktion aller Teile eines Ganzen so abzustimmen, dass die Funktion der jeweils anderen Teile und vor allem die Funktion des Ganzen maximal befruchtet werden. Sind wir also tatsächlich, wie wir oft meinen, getrennt voneinander und von allem oder ist diese Trennung eine Illusion? Wie alles mit allem verbunden ist und was das mit der Harmonie der Schöpfung zu tun hat, erklärt uns Erzengel Jophiel zum heutigen Ernte-Vollmond im Oktober-Channeling. Wie passend, wenn dieser Blutmond trotz totaler Mondfinsternis nicht vollständig im Schatten der Erde verschwindet. Enjoy!

 

Oktober-Channeling: Alles ist eins oder <br>Was ist Harmonie?

 

Immer, wenn etwas Altes zu Ende geht –
vom Zauber des Neuanfangs:
Rauhnächte Zeit für mich: Die Meditationen

Wir glauben gemeinhin, dass das Ende von etwas gleichzeitig der Anfang von etwas Neuem ist, aber worüber wir uns fast nie Gedanken machen: der Anfang kommt später. Zwischen dem Ende und einem neuen Anfang liegt der Raum zwischen Vergehen und Entstehen, die Pause zwischen Einatmen und Ausatmen, Ebbe und Flut, Geburt und Tod, herzen und aufhören zu herzen, zerreißen und zunähen. Dieser Zwischenraum hat seine eigenen Gesetze, und im bewussten Durchschreiten und Erleben liegt eine große Chance zur Neuausrichtung. Die Rauhnächte sind genau so ein Zeitraum, den wir auch als die Zeit zwischen den Jahren kennen und der 12 magische Nächte am Ende und am Anfang eines jeden Jahres umfasst. Die Rauhnächte sind nichts anderes als dieser Raum zwischen Vergehen und Entstehen, die große Pause im Jahreslauf: Ein Raum außerhalb der Zeit!

 

Dem magischen Raum vor jedem Neuanfang und wie wir ihn füllen mit unserer schöpferischen Kraft, der Veränderung und Erweiterung, die wir suchen, widmet sich die CD Rauhnächte Zeit für mich Die Meditationen.  Die mit Musik unterlegten 12 meditativen Einführungen und Meditationen sind nicht nur in den Rauhnächten ein wunderbarer Begleiter, sondern immer dann, wenn etwas Altes zu Ende geht und etwas Neues in Deinem Leben beginnt. 12 Meditationen für 12 Rauhnächte oder 12 Schritte, die Dir dabei helfen, genau das in Dein Leben einzuladen, was Deine Seele erträumt, Dein Herz erfühlt und Du selbst wirklich, wirklich willst. Enjoy!

 

Immer, wenn etwas Altes zu Ende geht - <br>vom Zauber des Neuanfangs: <br>Rauhnächte Zeit für mich: Die Meditationen

 

Hilfe ich bin medial! Teil III:
Wen kann ich channeln?
Eine bemerkenswerte Liste von Partnern,
die Du unbesorgt channeln kannst

Gibt es Engel? Darum ging es in Teil II unserer Serie Hilfe ich bin medial!. Auch habe ich dort schon erwähnt, dass nicht nur weise und lichtvolle Wesenheiten den Kontakt zu uns suchen. Mit uns Menschen möchten liebevoll aber dennoch keineswegs nur Engel kommunizieren. Um die wichtige Frage Wen kann ich channeln?, darum, wer denn überhaupt Deine lichtvollen Partner beim Channeln sein können geht es heute in HILFE ICH BIN MEDIAL! TEIL III: WEN KANN ICH CHANNELN? Hier findest Du eine bemerkenswerte Liste, wer liebevollen Kontakt zu Dir suchen könnte, den Du auch sorglos annehmen darfst. Um die Frage, mit wem Du besser nicht sprichst, woran Du erkennst, dass Du falsch verbunden bist, um den richtigen Schutz, darum, Hindernisse beim Channeln auszuräumen und darum, wie Du Deine Medialität erweitern kannst, geht es dann in Teil IV unserer Serie: »HILFE ICH BIN MEDIAL! TEIL IV: ENTSCHULDIGUNG, FALSCH VERBUNDEN! WAS JEDER,DER CHANNELT, WISSEN SOLLTE« in Kürze hier. Falls Du  oder »HILFE ICH BIN MEDIAL! TEIL I: WAS IST CHANNELN?« noch nicht gelesen hast findest Du Teil I dieser Reihe hier. Enjoy!

 

Hilfe ich bin medial! Teil III: <br>Wen kann ich channeln? <br>Eine bemerkenswerte Liste von Partnern, <br>die Du unbesorgt channeln kannst

 

Hilfe ich bin medial!
Teil II: Gibt es Engel?
Und wie Du Deinen Erzengel erkennst

Gibt es Engel? Bitte komm mir nicht mit Engeln! Das war jedenfalls bis vor gar nicht allzu langer Zeit meine feste Überzeugung. Bei welchem einschneidenden Erlebnis ich eines Besseren belehrt wurde, was Schutzengel sind, was Erzengel, was für Engel es noch so gibt und woran Du Deinen persönlichen Erzengel erkennen kannst, liest Du im zweiten Teil von Hilfe ich bin medial!. Aber Achtung, wie sagte mein Wiener Reikimeister: »Nicht überall wo Erzengel draufsteht, ist auch Erzengel drin«. Falls Du »HILFE ICH BIN MEDIAL! TEIL I: WAS IST CHANNELN?« noch nicht gelesen hast findest Du Teil I dieser Reihe hier. Enjoy!

 

Hilfe ich bin medial! <br>Teil II: Gibt es Engel? <br>Und wie Du Deinen Erzengel erkennst