titel

Lovelylifeblog  /  Das Leben Lieben Auf dem Lovelylifeblog findest Du Coachings, Channelings, Meditationen, Bücher und Produkte zu Geistiges Heilen, Medialität, Geomantie, Rauhnächte, Organwesen, Reflexzonen und mehr.

Oktober-Channeling: Alles ist eins oder
Was ist Harmonie?

Harmonie bezeichnet ursprünglich (indogerman. Herk.) die Vereinigung von Entgegengesetztem zu einem Ganzen. In einigen Wissenschaften bedeutet Harmonie vor allem, Gestalt und Funktion aller Teile eines Ganzen so abzustimmen, dass die Funktion der jeweils anderen Teile und vor allem die Funktion des Ganzen maximal befruchtet werden. Sind wir also tatsächlich, wie wir oft meinen, getrennt voneinander und von allem oder ist diese Trennung eine Illusion? Wie alles mit allem verbunden ist und was das mit der Harmonie der Schöpfung zu tun hat, erklärt uns Erzengel Jophiel zum heutigen Ernte-Vollmond im Oktober-Channeling. Wie passend, wenn dieser Blutmond trotz totaler Mondfinsternis nicht vollständig im Schatten der Erde verschwindet. Enjoy!

 

Oktober-Channeling: Alles ist eins oder <br>Was ist Harmonie?

 

Immer, wenn etwas Altes zu Ende geht –
vom Zauber des Neuanfangs:
Rauhnächte Zeit für mich: Die Meditationen

Wir glauben gemeinhin, dass das Ende von etwas gleichzeitig der Anfang von etwas Neuem ist, aber worüber wir uns fast nie Gedanken machen: der Anfang kommt später. Zwischen dem Ende und einem neuen Anfang liegt der Raum zwischen Vergehen und Entstehen, die Pause zwischen Einatmen und Ausatmen, Ebbe und Flut, Geburt und Tod, herzen und aufhören zu herzen, zerreißen und zunähen. Dieser Zwischenraum hat seine eigenen Gesetze, und im bewussten Durchschreiten und Erleben liegt eine große Chance zur Neuausrichtung. Die Rauhnächte sind genau so ein Zeitraum, den wir auch als die Zeit zwischen den Jahren kennen und der 12 magische Nächte am Ende und am Anfang eines jeden Jahres umfasst. Die Rauhnächte sind nichts anderes als dieser Raum zwischen Vergehen und Entstehen, die große Pause im Jahreslauf: Ein Raum außerhalb der Zeit!

 

Dem magischen Raum vor jedem Neuanfang und wie wir ihn füllen mit unserer schöpferischen Kraft, der Veränderung und Erweiterung, die wir suchen, widmet sich die CD Rauhnächte Zeit für mich Die Meditationen.  Die mit Musik unterlegten 12 meditativen Einführungen und Meditationen sind nicht nur in den Rauhnächten ein wunderbarer Begleiter, sondern immer dann, wenn etwas Altes zu Ende geht und etwas Neues in Deinem Leben beginnt. 12 Meditationen für 12 Rauhnächte oder 12 Schritte, die Dir dabei helfen, genau das in Dein Leben einzuladen, was Deine Seele erträumt, Dein Herz erfühlt und Du selbst wirklich, wirklich willst. Enjoy!

 

Immer, wenn etwas Altes zu Ende geht - <br>vom Zauber des Neuanfangs: <br>Rauhnächte Zeit für mich: Die Meditationen

 

Hilfe ich bin medial! Teil III:
Wen kann ich channeln?
Eine bemerkenswerte Liste von Partnern,
die Du unbesorgt channeln kannst

Gibt es Engel? Darum ging es in Teil II unserer Serie Hilfe ich bin medial!. Auch habe ich dort schon erwähnt, dass nicht nur weise und lichtvolle Wesenheiten den Kontakt zu uns suchen. Mit uns Menschen möchten liebevoll aber dennoch keineswegs nur Engel kommunizieren. Um die wichtige Frage Wen kann ich channeln?, darum, wer denn überhaupt Deine lichtvollen Partner beim Channeln sein können geht es heute in HILFE ICH BIN MEDIAL! TEIL III: WEN KANN ICH CHANNELN? Hier findest Du eine bemerkenswerte Liste, wer liebevollen Kontakt zu Dir suchen könnte, den Du auch sorglos annehmen darfst. Um die Frage, mit wem Du besser nicht sprichst, woran Du erkennst, dass Du falsch verbunden bist, um den richtigen Schutz, darum, Hindernisse beim Channeln auszuräumen und darum, wie Du Deine Medialität erweitern kannst, geht es dann in Teil IV unserer Serie: »HILFE ICH BIN MEDIAL! TEIL IV: ENTSCHULDIGUNG, FALSCH VERBUNDEN! WAS JEDER,DER CHANNELT, WISSEN SOLLTE« in Kürze hier. Falls Du  oder »HILFE ICH BIN MEDIAL! TEIL I: WAS IST CHANNELN?« noch nicht gelesen hast findest Du Teil I dieser Reihe hier. Enjoy!

 

Hilfe ich bin medial! Teil III: <br>Wen kann ich channeln? <br>Eine bemerkenswerte Liste von Partnern, <br>die Du unbesorgt channeln kannst

 

Hilfe ich bin medial!
Teil II: Gibt es Engel?
Und wie Du Deinen Erzengel erkennst

Gibt es Engel? Bitte komm mir nicht mit Engeln! Das war jedenfalls bis vor gar nicht allzu langer Zeit meine feste Überzeugung. Bei welchem einschneidenden Erlebnis ich eines Besseren belehrt wurde, was Schutzengel sind, was Erzengel, was für Engel es noch so gibt und woran Du Deinen persönlichen Erzengel erkennen kannst, liest Du im zweiten Teil von Hilfe ich bin medial!. Aber Achtung, wie sagte mein Wiener Reikimeister: »Nicht überall wo Erzengel draufsteht, ist auch Erzengel drin«. Falls Du »HILFE ICH BIN MEDIAL! TEIL I: WAS IST CHANNELN?« noch nicht gelesen hast findest Du Teil I dieser Reihe hier. Enjoy!

 

Hilfe ich bin medial! <br>Teil II: Gibt es Engel? <br>Und wie Du Deinen Erzengel erkennst

September-Channeling:
Sehnsucht nach Heimat –
Zuhause im Glück?

Wo bist Du Zuhause? Bist Du Zuhause im Glück? Hast Du den Ort gefunden, den Du aus ganzem Herzen Dein Zuhause nennen magst? Ein Ort wo, Du Dich rundherum wohl und geborgen fühlst und glücklich bist? Oder bist Du auf noch auf der Suche nach diesem idealen Ort, Deinem Zuhause im Glück? Willst Du vielleicht sogar immer woanders sein, als wo Du gerade bist, in der Hoffnung, dass sich mit einem besseren Lebensort – einer anderen Stadt, einer größeren Wohnung, einem schöneren Haus, einem anderen Job, all Deine Probleme lösen und Du endlich glücklich bist? Oder fühlst Du Dich sogar gänzlich falsch in Deinem Leben und vollkommen am falschen Ort hier auf unserem Planeten, der Erde?

 

Auch, wenn Dir die Medien etwas anderes suggerieren, den idealen Ort, Dein Zuhause im Glück findest Du nirgendwo im außen. Diesen Ort, Dein Zuhause im Glück findest Du nur in Dir! Und um diese Erfahrung zu machen, hat sich Deine Seele einst, vor noch gar nicht allzulanger Zeit, diese Erde als Lern-Ort ausgesucht. Über die Frage: Wo bist Du Zuhause, über Deine Wahl, den Lernort Erde, über Dein Zuhause im Glück und über den einzigen Weg, wie Du Deine Sehnsucht nach Heimat stillen kannst, spricht im September-Channeling zu Dir Erzengel Raphael. Enjoy!

 

 

September-Channeling: <br>Sehnsucht nach Heimat - <br>Zuhause im Glück?

Das geht mir an die Nieren!
Deine Nieren – das wässrige Universum
Deiner Gefühle und wie Du
Deine Nieren stärkst.

Das geht mir an die Nieren, sagen wir, wenn uns etwas mitnimmt und belastet oder sogar vergiftet. Nieren sind Zwillingsorgane – wir haben zwei davon – und folglich sind Nierenthemen Beziehungsthemen? Stimmt das so? Ja, es ist richtig, aber ganz so einfach ist es dann auch wieder nicht. Ansonsten würden wir in schlechter Esoterikermanier allen Menschen mit Nierenstörungen Beziehungsprobleme unterstellen. Und auch die Tatsache, dass es paarige Organe sind, reicht nicht zur Erklärung. Die Nieren regulieren unseren Wasserhaushalt, und so kommt die Beziehungsthematik über das Wasser. Was Deine Nieren Dir sagen, was sie mit Dir selbst, mit dem wässrigen Universum Deiner Gefühle und mit Deinen Beziehungen zu tun haben und eine wunderbare Übung zur Stärkung Deiner Nieren, liest Du heute hier. Enjoy!

 

Das geht mir an die Nieren! <br> Deine Nieren - das wässrige Universum <br> Deiner Gefühle und wie Du <br>Deine Nieren stärkst.

 

Hilfe, ich bin medial!
Teil I: Was ist channeln und
kann ich das auch?

Was ist channeln? Woran denkst Du zuerst bei den Begriffen Medialität und Channeln? Bist Du selbst betroffen? Hörst Stimmen, hast Eingebungen? Oder gehörst Du zu den Menschen, die unter ihrer Medialität leiden? Ist es ein aufregender Gedanke für Dich, Kontakt mit dem Jenseits oder Spirits zu finden? Oder gehörst Du zu denen, die bezweifeln, dass mediale Menschen überhaupt eine Tasse im Schrank vorhalten? Was Channeln überhaupt ist, welche unterschiedlichen Arten von Channeln es gibt und ob Du selbst auch schon channelst, darum geht es in Teil 1: „Was ist channeln und kann ich das auch?“ meiner mehrteiligen Serie über Medialität. Enjoy!

 

Hilfe, ich bin medial! <br>Teil I: Was ist channeln und <br>kann ich das auch?

Stone Balancing: Meditation,
Balance, Kunst, Selbstheilung
Alles was du bewunderst
kannst Du auch

Die Energien um uns herum steigen und fordern zunehmend innere Balance. Du kannst es nicht nur fühlen sondern selbst sehen und erleben. Deswegen schreibe ich hier über schwebende Steine. Innere und äußere Balance zu sehen und zu erleben ermöglicht das faszinierende Stone Balancing, dem ich im Sommer in den Bergen in Südtirol mit großer Freude nachgehen durfte und das immer mehr Menschen begeistert. Außerdem ein wenig über Steine und ihre geomantische und energetische Wirkung und was Du für Deine Balance daraus lernen kannst: Alles, was Dich fasziniert, alles, was Du aus tiefstem Herzen bewunderst, kannst Du auch. Und alles was Dein Herz erfreut, bringt Dich und die Erde in Balance, sofort. Enjoy!

 

Stone Balancing: Meditation, <br>Balance, Kunst, Selbstheilung <br>Alles was du bewunderst <br>kannst Du auch

Du bist, was du isst – grenzenloser Genuss…
Krautkopf – Das Kochbuch

Ein gutes Essen ist doch einfach purer Genuss, und wie Du diesen Genuss sozusagen in Unermessliche steigern kannst, liest Du heute hier auf dem Blog. Du bist, was Du isst, was Du Dir einverleibst, und das sind nicht nur Deine Gedanken – um die wir uns hier bei lovelylifeproject ja vorwiegend kümmern-, das ist auch all das, womit Du Deinen Körper auf der stofflichen Ebene nährst.

Ein wahrhaft schönes und spirituelles Leben ist doch undenkbar ohne richtig gutes Essen, ohne eine bewusste Ernährung. Dass gesundes und höchst nachhaltiges Essen nicht Verzicht bedeutet und Selbstkasteiung, sondern das genaue Gegenteil, grenzenlosen Genuss und Freude pur, zeigen eindrücklich 2 ganz außergewöhnliche Menschen in ihrem neuen und einfach nur bezaubernd schönen Buch:

Zusammen sind Susann Probst und Yannic Schon (neben einigem anderem!) KRAUTKOPF, ein hinreißendes Food-Blog. Nach diesem Blog ist auch ihr erstes, gerade erschienenes Kochbuch benannt: „KRAUTKOPF VEGETARISCH KOCHEN UND GENIEßEN“. Dieses Buch ist nicht nur traumschön, sondern in jeder Hinsicht spirituell, vermutlich ohne dass die beiden selbst das ahnen…

Die ausgewählte Ästhetik ihrer Umgebungen, Räume, Kochuntensilien und Zubereitung, die Kreativität und die Fülle, die in ihren immer vegetarischen, lactosefreien, manchmal veganen Gerichten sich zeigt, das Herzblut, mit dem sie nicht nur ihre Zutaten auf ihrem Gopßstadtbalkon(!) selbst anbauen oder bei regionalen Produzenten auf Märkten auswählen und dann zu ganz eigenen Kreationen verarbeiten, bis hin zu einzigartigen Photos – jedes einzelne ist von einer eigenen Idee beseelt-, der formvollendeten grafischen Gestaltung ihres Buches und der Präsentation desselben in ihrem Video, machen dieses Buch herausragend und einzigartig. Hier ihr eigenes wundervolles Video und meine Bilder von einem Rendezvous im Wald. Enjoy!