titel

Lovelylifeblog  /  Das Leben Lieben Auf dem Lovelylifeblog findest Du Coachings, Channelings, Meditationen, Bücher und Produkte zu Geistiges Heilen, Medialität, Geomantie, Rauhnächte, Organwesen, Reflexzonen und mehr.

Wo Dein Bauchgefühl herkommt
und was es Dir sagt…

Ich hör lieber auf meinen Bauch, höre ich oft. Weißt Du, wo Dein Bauchgefühl herkommt? Kennst Du Deine Seelenweberin, die Hüterin des großen Lebensnetzes? Wer sie ist, was sie mit Deinem Bauchgefühl zu tun hat und warum es nicht immer angemessen ist, diesem Gefühl blind zu vertrauen, darum geht es heute. Außerdem: Gerade unseren Bauch verwöhnen wir ja gerne manchmal ein bisschen zu sehr. Deswegen auch noch ein Tipp, wie Du Deine Festessen verträglich gestalten kannst. Enjoy!

 

Wo Dein Bauchgefühl herkommt<br> und was es Dir sagt...

 

Das geht mir an die Nieren!
Deine Nieren – das wässrige Universum
Deiner Gefühle und wie Du
Deine Nieren stärkst.

Das geht mir an die Nieren, sagen wir, wenn uns etwas mitnimmt und belastet oder sogar vergiftet. Nieren sind Zwillingsorgane – wir haben zwei davon – und folglich sind Nierenthemen Beziehungsthemen? Stimmt das so? Ja, es ist richtig, aber ganz so einfach ist es dann auch wieder nicht. Ansonsten würden wir in schlechter Esoterikermanier allen Menschen mit Nierenstörungen Beziehungsprobleme unterstellen. Und auch die Tatsache, dass es paarige Organe sind, reicht nicht zur Erklärung. Die Nieren regulieren unseren Wasserhaushalt, und so kommt die Beziehungsthematik über das Wasser. Was Deine Nieren Dir sagen, was sie mit Dir selbst, mit dem wässrigen Universum Deiner Gefühle und mit Deinen Beziehungen zu tun haben und eine wunderbare Übung zur Stärkung Deiner Nieren, liest Du heute hier. Enjoy!

 

Das geht mir an die Nieren! <br> Deine Nieren - das wässrige Universum <br> Deiner Gefühle und wie Du <br>Deine Nieren stärkst.

 

So einfach: Immer, wenn Du Dich
angegriffen, schwach, wertlos fühlst,
wecke den Beschützer Deines Herzens

Immer wenn Du Dich von von Menschen oder Situationen angegriffen fühlst, wenn Du anfällig bist für Stress oder Krankheiten, immer wenn Du eine allgemeine Schwäche fühlst, einhergehend mit der Abnahme der Lebenslust, ist dies ein Zeichen dafür, dass der „Beschützer Deines Herzens“ schwach ist oder sogar schläft. Wer dieser Beschützer ist, wie Du ihn – ganz einfach –  wiedererweckst und stärkst, erfährst Du in dem heutigen Post. Enjoy!

 

So einfach: Immer, wenn Du Dich <br>angegriffen, schwach, wertlos fühlst, <br>wecke den Beschützer Deines Herzens <br>

 

Frau- und Mutter-Sein: Selbstbestimmt &
als lachende Göttin die Mysterien der
Lebenszyklen bewahren…

Unsere Hormone öffnen die Portale zum Ozean des Frau-Seins, wo die weibliche Identität mit ihren ureigenen Rhythmen zu Hause ist, die im Einklang mit den Gezeiten der Welt schwingen. Mit diesem weiblichen Mondpuls sind wir die Schöpferkraft des Lebens selbst, die einem klaren Rhythmus folgt: Wir öffnen die Frau für das Wirken in der Welt und in der Rückbesinnung regenerieren wir die Kräfte in den Wassern der Erde. In einer solchen Selbstbestimmung können wir den Genuss des sexuellen Energieaustauschs fördern und dem Mann als Spiegel für seine verborgenen weiblichen Urkräfte dienen. Unser Auftrag besteht darin, dem empfangenden Prinzip Ausdruck zu verleihen, lustvoll zu wachsen und die innere Frau für eine hingebungsvolle Liebe zu öffnen.

 

 

So spricht das “Organwesen”, das geistig-seelische Heilfeld der weiblichen Geschlechtsorgane, Gebärmutter, Eierstöcke und Vagina. Wie im YIN-YANG kann das YANG nicht ohne das YIN existieren. Heute, zum Muttertag  möchte ich eine aufregende Entdeckung des Arztes und Universitätsdozenten Jaap van der Wal einfügen, die belegt, dass die weibliche Urkraft, das Yin-Prinzip der Schöpfung, dass das „Frau-Sein“ und „Mutter-Sein“ initiiert, eben nicht nur „empfangend“ und weniger passiv ist als Du vielleicht denkst. Enjoy!

 

Frau- und Mutter-Sein: Selbstbestimmt & <br>als lachende Göttin die Mysterien der <br>Lebenszyklen bewahren…

Abenteuer Männlichkeit:
Die Tiefen des weiblichen in Bewusstheit
erfahren & dem Leben den Samen schenken…

„Die Aufrichtung des Lingam, des Zepters der Lust, ist ein Symbol, das dem Mann die Faszination eröffnet, die Tiefen des Weiblichen in Bewußtheit zu erfahren und der Frau als Spiegel für ihre verborgenen männlichen Urkräfte zu dienen. Dies beinhaltet die Chance, in einer hingebungsvollen sexuellen Liebe zu wachsen und ein gesundes Selbstvertrauen zu entwickeln, bei dem selbst die Unsicherheit eine Form von Stärke sein kann. Eine Frau zu erkennen bedeutet dann, sich über die Berührung hinaus berühren zu lassen, um dem Wesen der Frau in der Tiefe der Seele zu begegnen.“

 

So spricht das „Organwesen“, das geistig-seelische Heilfeld, der männlichen Geschlechtsorgane über das Abenteuer Männlichkeit. Was es noch zu sagen hat, wie sich das für Jungen am Ende der Kindheit an der Schwelle zum „Mann Sein“ anfühlt und was das für uns Männer und Frauen gleichsam bedeutet, erfährst Du in diesem Post. Enjoy!

 

 

Abenteuer Männlichkeit: <br>Die Tiefen des weiblichen in Bewusstheit <br>erfahren & dem Leben den Samen schenken...

Die Gedanken sind frei! – Wie Du Deinen
ureigenen Ruf erschallen lassen kannst

„Die Gedanken sind frei! – dieses Thema ist mein Anliegen, das ich in tiefer Liebe laut nach außen trage und das den Menschen in tausendfachem Echo wieder erreicht. Ist darüber hinaus meine Haltung gut gestimmt, kann ich den ureigenen Ruf klar erschallen lassen um Freunde und Geliebte einzuladen, aber ebenso, um Feinde und Probleme mit diesen Urkräften abzuwehren.“

 

So spricht das „Organwesen“, das geistig-seelische Heilfeld, unserer Kehle. Welches Geheimnis sich hinter der Ausdruckskraft Deiner Kehle verbirgt, erfährst Du in diesem Post. Enjoy!

 

Die Gedanken sind frei! - Wie Du Deinen <br>ureigenen Ruf erschallen lassen kannst

 

Im Fortschreiten erobern wir Räume

Hier das Organwesen des Monats heute ergänzt um eins meiner Lieblingsthemen: Reflexzonen-Landkarten der Gesundheit. Enjoy!

Im Fortschreiten erobern wir Räume, lassen wir die Welt näherkommen und bringen gleichzeitig Körper und Seele in Richtung ihrer Ziele. Dabei mag es scheinen, als ob uns die Leichtigkeit des Lebens schweben ließe und ein andernmal benötigen wir unsere inneren Orientierungslichter, um auf gangbaren Wegen weiterzukommen.

 

Im Fortschreiten erobern wir Räume