Geomantie II – Die Erde heilen

Heute geht es wieder um Geomantie, diesmal darum wie wir über das Fühlen hinaus, die Erde heilen: um geomantische Entstörungen und Energetisierungen, um Erdheilung und darum wie Du selbst geomantische Hausuntersuchungen und Erdheilung lernen kannst. GEOMANTIE I – DIE ERDE FÜHLEN findest Du hier.

 

Wenn wir die Erde selber, ihr feinstoffliches Energiefeld fühlen und wahrnehmen können – und das können immer mehr Menschen – spüren wir auch ihre gestörten Energien und das überall in unserem Umfeld, besonders in Städten, Gebäuden und Häusern. Zuhause merkst Du wenn etwas mit den Energien der Erde nicht stimmt z.B. an Ausgelaugt sein, Energielosigkeit, Unruhe und schlechtem Schlaf oder Du schläfst extrem viel, ohne davon erfrischt zu sein. Besonders Kinder sind noch sehr empfänglich für die feinen Energien. Mit einer hohen eigenen Lenbensergie kannst Du die gestörten Energien in Deinem Umfeld möglicherweise lange kompensieren. Allerdings zieht ein gestörtes Zuhause permanent Energie ab. Du betankst in dem Fall Deine Umgebung mit Deiner Lebensenergie. Wenn Du das nicht mehr kannst, z.B. in Krisen oder bei Krankheiten, schwächt Dich Deine Wohnung, Dein Haus oder Garten, das “kranke” Energiefeld der Erde zusätzlich. Dein Energiesystem kollabiert oder ist von einem solchen Kollaps bedroht.

 

Geomantie II - Die Erde heilen

 

Um die Geomantie näher zu erklären, was genau Störungen im Energiefeld der Erde verursacht, welche Arten von Störungen es gibt und wie sie beseitigt werden können, muss ich ein wenig weiter ausholen:

 

WAS SIND RADIÄSTHETISCHE INSTRUMENTE?

Vielleicht kennt der eine oder andere noch sogenannte Rutengänger? Hilfreich beim Erfühlen der Energien und Aufspüren von Störungen sind sogenannte radiästhetische Instrumente. Dazu gehören einfache Ruten, wie z.B. Weidenruten ebenso wie Pendel, Tensoren oder kompliziertere, an die Rundfunktechnik angelehnte Lecherantennen. Insbesondere die Suche nach Wasseradern mit diesen Instrumenten ist uns auch heute noch vertraut. Oft konnten zumindest unsere Großväter noch Rutengehen und haben dieses Wissen selbstverständlich angewandt, z.B. um Wasser, d.h. Stellen für Brunnenbohrungen zu finden. Dafür haben sie dann oft mit Hilfe einer einfachen Weidenrute Wasseradern aufgespürt.

 

WAS SIND WASSERADERN?

Wie in unserem Körper die Adern, durch die unser Lebenselixier, das Blut, fließt, so durchzieht ein unterirdisches Netz von Wasseradern unseren Planeten, Gaia, unsere Erde. Wasseradern sind  aber mehr als nur Lieferanten von Wasser. Sie haben auch weitreichende energetische Auswirkungen. Ihr feinstoffliches Energiefeld wirkt in eine Höhe von bis zu 12 km in die Atmosphäre hinein.  Wasseradern, insbesondere Kreuzungspunkte mehrerer Wasseradern, finden wir besonders häufig an Kraftorten. Wasseradern sind kraftspendend und keineswegs, wie oft irrtümlich geglaubt, etwas, dem wir ausweichen müssen, z.B. mit unserem Schlafplatz. Eine Einschränkung gibt es allerdings, sie müssen gesund sein, und das sind sie nur, wenn sie energetisch rechtsdrehend oder natürlich linksdrehend sind.

 

WAS IST RECHTSDREHEND UND LINKSDREHEND?

Energetisch rechtsdrehend, d.h. aufbauend, Energie gebend, oder das Gegenteil davon, linksdrehend, energetisch abbauend, ist eine geomantische Qualität. Alle gesunden Systeme, so auch unsere Chakren, sind  rechtsdrehend und zugleich inksdrehend, sonst könnten sie keine verbrauchten Energien abtransportieren. Entscheidend bei Linksdrehungen ist, ob sie natürlich linksdrehend, d.h. schwach linksdrehend oder pathogen, d.h. stark linksdrehend sind. Wasseradern werden erst durch Störungen oder Verletzungen stark linksdrehend. Verursacht vor allem durch Unkenntnis beim Bauen, gibt es mittlerweile vor allem in Städten fast nur noch pathogen linksdrehende und fast überhaupt keine rechtsdrehenden Wasseradern mehr. Fast alle Wasseradern in unseren Städten und Häusern sind also energetisch gestört und wirken damit extrem schwächend. Sie ziehen uns Lebensenergie ab, obwohl sie uns eigentlich Energie geben sollten.

 

WAS FÜR GEOMANTISCHE STÖRUNGEN GIBT ES NOCH?

Neben linksdrehenden Wasseradern gibt es noch zahlreiche andere Störungen. Einige davon sind die Ursache dafür, dass Wasseradern fast nur noch linksdrehend aufzufinden sind. Alle Meridiane der Erde, die z.B. durch unsachgemäßes Bauen, verletzt werden, erzeugen über eine Länge von 700 Metern linksdrehende Abstrahlungen. Es sind nicht die Meridiane – in anderen Rutengängerkreisen auch als Gitter bezeichnet (Hartmann-, Curry-, und Blitzgitter) – selbst, sondern die durch ihre Verletzung erzeugten linksdrehenden Abstrahlungen, die stören. Diese Abstrahlungen sind in der Lage, Wasseradern umzudrehen und linksdrehend zu machen. Verwerfungen, unterirdische Verschiebungen und Brüche im Gestein erzeugen ebenfalls linksdrehende Abstrahlungen und setzen manchmal sogar Radioaktivität frei.

 

WAS IST LEBENSENERGIE?

In durch linksdrehnde Wasseradern oder Meridianabastrahlungen belasteten Häusern oder Gärten gibt es keine gute Energie und damit auch keinen Fluss der Lebensenergie mehr. Einen guten Fluss der Lebenskraft  zu haben, ist auch das Ansinnen im Feng Shui und ein Kennzeichen aller gesunden, heilen und heilsamen Orte. Andere Worte für Lebenskraft sind Chi oder Orgon. Linksdrehende Lebensenergie bezeichnen wir als Sha-Khi. Unser elektrischer Strom ist nichts anderes als linksdrehende Lebensenergie. So ist es leicht vorstellbar, wie seine Strahlung, das, was wir als Elektrosmog bezeichnen, unseren Organismus zusätzlich belastet.

 

WAS SIND FEINSTOFFLICHE IMMISSIONEN?

Zusätzlich zur schädigenden Wirkung von Elektrosmog, insbesondere auf sehr feinfühlige Menschen, kommen Belastungen durch Funkmasten, Radarwellen und leider auch der z. B. von Windrädern verursachte Infraschall. Wir sprechen hier von feinstofflichen Imissionen. Insgesamt führen alle diese Störungen, linksdrehende Wasseradern, Meridianabstrahlungen, ein schlechter oder gar kein Chi-Fluss (Chi = Lebenskraft) sowie die zahlreichen Strahlungsimmissionen zu teilweise dramatisch niedrigen Energiepotentialen in unseren Wohnungen, Häusern und in unserem Umfeld. Die Energie eines Ortes, sein Energiepotential,messen wir in sog. Bovis-Einheiten. Um einfach mal einen Anhaltspunkt für die Energien zu erhalten, in denen wir leben: 1000 BE hat noch der Körper eines eben verstorbenen Menschen. In den allermeisten von uns untersuchten Wohnungen und Häusern messen wir vielfach weit weniger.  Mindestens 9000 Bovis-Einheiten messen wir da, wo die Erde gesund ist. An echten Kraftorten können wir inzwischen Millionen von Boviseinheiten messen.

 

WAS SIND SCHWARZMAGISCHE WESENHEITEN?

In Räumen und Gebäuden mit niedriger Energie halten sich sehr gerne schwarzmagische Wesenheiten wie Isophien oder Dämonen auf. Kinder sehen diese Wesenheiten oft sehr klar und zeichnen sie zuweilen genauso, wie wir sie wahrnehmen. Sie haben meistens Angst vor Ihnen und werden vor allem im Schlaf gestört.

 

WAS SIND ERDGEBUNDENE SEELEN?

Das Menschen manchmal das Gefühl haben, sie sind nicht allein, hat nicht unbedingt mit der Anwesenheit schwarzmagischer Wesenheiten zu tun. In niedrigen Energien haben auch erdgebundene Seelen manchmal über hunderte von Jahren keine Chance, den Weg in das Licht alleine zu finden und hängen dort regelrecht fest. Insbesondere an ehemaligen Orten des Schreckens, wie z.B. Schlachtfelder oder auch in der Nähe von Friedhöfen, kann das extrem sein.

 

WAS SORGT FÜR EINEN GUTEN FLUSS DER LEBENSENERGIE?

Was lenkt die Lebensenergie bzw. sorgt für einen guten Fluss der Lebensenergie? Aus dem Feng-Shui, was übersetzt heißt Wind und Wasser, lässt es sich herleiten. Es sind Wasser und Luft, die die Lebenskraft leiten – ohne Wasser und ohne Sauerstoff ist kein Leben möglich – und es sind vor allem die Formen, die die Lebenskraft lenken. So sorgt ein harmonischer Grundriss für einen guten Fluss der Lebensenergie, allerdings NUR – und hier kommt die große Einschränkung-, wenn das feinstoffliche Energiefeld intakt ist. Bei einem gestörten Energiefeld der Erde kann die harmonischste Gestaltung allein nur sehr wenig ausrichten. Hier ist in jedem Fall eine geomantische Entstörung und Energetisierung von Nöten.

 

WIE FUNKTIONIERT EINE GEOMANTISCHE ENTSTÖRUNG UND ENERGETISIERUNG?

Die geomantische Entstörung und Energetisierung erfolgt mit Symbolen. Symbole beinhalten Formen – Formen lenken die Lebensenergie – und Symbole sind, ähnlich wie im Reiki, die energetischen Schlüssel zur Veränderung der geomantischen Energien. In unserer Geomantieausbildung lehren wir Symbole, mit denen gestörte linksdrehende Wasseradern wieder umgedreht und rechtsdrehend gemacht werden können, mit denen Meridianabstrahlungen aufgelöst werden und Verwerfungen vernäht werden können, um nur einige zu nennen. Dieses Wissen um heilende Symbole ist in seinen Wurzeln unglaubliche 22.000 Jahre alt. Es ist größtenteils in Vergessenheit geraten und uns erst jetzt mit dem Aufstieg der Erde wieder verfügbar.

 

Nach einer Hausuntersuchung, einer geomantischen Entstörung, die wir mit Hilfe der uralten Symbole, die entweder mechanisch, von unseren Schülern oder sogar mental von uns und allen, die diese Kräfte aus der geistigen Welt verliehen bekommen haben, manifestiert werden, können alle beschriebenen Störungen beseitigt werden. In einem gesunden energetischen Umfeld haben auch schwarzmagische Wesenheiten keine Chance mehr zu verweilen und Seelen finden oft mit unserer Hilfe endlich den Weg ins Licht. Mit einer geomantischen Entstörung und Energetisierung bei einer Hausuntersuchung erreichen wir immer mindestens 9000 Boviseinheiten. Wenn Lichtadern kommen oder sich Erd-Chakren bilden oft mehr. Elektrosmog ist vollständig unterbunden und hat keinerlei schädigende Wirkung mehr, ebenso wie alle anderen feinstofflichen Immissionen. Die manifestierten Symbole bieten außerdem nachhaltigen Schutz vor Strahlungsimmissionen und neuen Störungen jeglicher Art. Ein Umfeld und ein echter Lebensraum mit gesunder Energie, der uns stärkt und gesund erhält.

 

Geomantie II - Die Erde heilen

 

WAS KANNST DU FÜR DIE ERDE TUN?

Josephine Wall schreibt zu ihrem Bild “NO MORE”(ganz oben): “Too often, our natural world is the first to suffer in the name of Progress. Gaia, unable to bear the destruction any longer, returns to force back the advancing darkness and restore Earth’s beauty.” Das heißt etwa:”Zu oft ist unsere Natur ein Opfer des Fortschritts. Gaia – unfähig die Zerstörung länger zu ertragen – kehrt zurück in ihre ursprüngliche Kraft, schlägt die aufkommende Dunkelheit zurück und stellt die Schönheit der Erde wieder her.”  Dafür braucht die Erde auch Deine Unterstützung. Gaia ist voller Freude und Dankbarkeit über alles was Du tust, auch Kleinigkeiten helfen schon sehr, wie ein achtsamer und bewusster Umgang mit ihr und ihren Lebewesen. Gaias Channeling dazu findet du hier.  Josephine Walls Homepage findest Du hier und ihre Facebook Seite hier.

 

Wenn Du das Gefühl hast, dass Dein Umfeld Dich und Deine Familie schwächt, weil Du Dich zu Hause unwohl und ausgelaugt fühlst, schlecht oder zuviel schläfst oder es oft Streit gibt kann eine Hausuntersuchung mit einer geomantischen Entstörung und Energetisierung Abhilfe schaffen. Unseren Kontakt findest Du hier oder schreib uns eine mail. Andere von uns ausgebildete Geomanten, vielleicht auch in Deiner Nähe, findest Du hier. Gerne beraten wir Dich auch vorab am Telefon über die Möglichkeiten.

 

Unser Buch zum Thema:

Werner Hartung & Anne Stallkamp
NEUE GEOMANTIE – HEILUNG DES MENSCHEN UND DER ERDE*

Geomantie II - Die Erde heilen

Omega, Verlag die Silberschnur, 2017
ISBN: 978-3-89845-561-9
1. Auflage 2017
*erscheint voraussichtlich am 25. August 2017

Hier kannst Du das Buch im fairen Buchhandel vorbestellen
Hier kannst du das Buch bei amazon vorbestellen

 

Wenn Du Dich für Erdheilung interessierst und der Erde gerne einfach so im Stillen heilende Energien schicken möchtest, geht das zu jeder Zeit und an jedem Ort. Du kannst Dich auch unserem Kreis für Erdheilung anschließen und einfach so von zu Hause aus oder wo du gerade bist, an unseren Erdheilungsmeditationen teilnehmen, um einfach absichtslos Deine Energie, ob mit oder ohne Reikieinweihung, der Erde zu senden. In unserem Kreis haben wir uns dafür immer Sonntagabends um 21.00 Uhr dazu verabredet. Deine Hilfe und Unterstützung ist herzlich willkommen. Vielleicht bekommst Du auch Bilder oder andere Eingebungen, wohin Deine Energie geflossen ist. Schreib uns gerne einen Kommentar oder eine mail dazu.

 

Wenn Du mehr für die Erde und ihre Lebewesen tun möchtest und vielleicht schon heilerisch und/oder  geomantisch arbeitest: In unserer Geomantieausbildung unterstützen wir Dich, die Energien der Erde wahrzunehmen, lehren Dich den Umgang mit radiästhetischen Instrumenten, dann – und das ist das Entscheidende -, alle Störungen mit Hilfe von Symbolen zu beseitigen und sogar Kraftplätze zu gestalten. Vorraussetzung dafür ist, dass Du diese Arbeit von Herzen gerne machen möchtest, Dich dazu berufen fühlst, verantwortlich mit dem Wissen und  den Geschenken der geistigen Welt umgehst und Dich dem Einen Gesetz: “Handeln mit und aus der Liebe heraus” verpflichtet fühlst. Zu oft schon ist dieses Wissen immer wieder missbraucht worden. Bei Interesse für eine Ausbildung bitten wir Dich, eine Bewerbungsmail an uns zu schreiben. Die nächste Ausbildung beginnt im Frühjahr 2016 und beinhaltet drei Wochenendworkshops. Weitere Infos findest du hier.

 

Dies war nur eine ganz kurze Einführung in die als “Heilige” Wissenschaft geltende Geomantie. Wenn Dir dieser Beitrag gefällt und Du etwas für die Erde tun möchtest, freuen wir uns, wenn Du den Beitrag teilst. Wenn Du wissen möchtest was energetisch bei Dir zu Hause los ist oder wenn Du noch Fragen hast zur Geomantie oder zur Geomantieausbildung, stelle sie gerne hier in einem Kommentar. Als mediale Menschen können wir Dir auch aus der der Ferne beschreiben, welche Energien und Störungen Dich zu Hause umgeben, oder ob die Ausbildung für Dich geeignet ist.

 

In unsere lovelylifeblog-Facebook-Gruppe gelangst Du hier. In die Gruppe Neue Geomantie hier.

 

 

Much Love!

 

 

 

Anne Stallkamp

Anne Stallkamp

anne@lovelylifeblog.com
4 Kommentare
  • Anne Opitz

    16. Februar 2015 um 21:15 Antworten

    Danke für die wunderbare Einführung. Ich liebe die Geomantie und habe schon viel von Marco Pogaznic gelesen.
    Wenn möglich würde ich gerne an Workshops teilnehmen.
    Liebe Grüße Anne Opitz

  • Anne Stallkamp

    Anne Stallkamp

    17. Februar 2015 um 6:16 Antworten

    Hallo Anne! Danke für Deinen Kommentar!
    Meinst Du die Geomantieausbildung? Hast Du dir die verlinkten Infos dazu schon angesehen?
    Falls ja, es gibt noch die Möglichkeit an der Ausbildung, die im April beginnt und über drei Wochenenden geht, teilzunehmen. Schreib uns gerne auch per mail noch ein wenig zu Deinen Hintergründen – eine große Liebe ist auf jeden Fall eine gute Vorraussetzung 😉 – dann schicken wir dir ein Anmeldeformular. Falls du noch Fragen hast, können wir auch gerne telefonieren oder einen Termin zum Kennenlernen vereinbaren.
    Much Love!

  • Yvonne

    14. September 2015 um 22:36 Antworten

    Hallo,
    vielen Dank für diesen tollen Artikel!

    Ich hätte da ganz spontan eine Frage zu dem was bei mir zuhause los ist. Wir (meine Tochter und ich) sind frisch umgezogen und ich merke jetzt schon das hier einiges “los” ist (mehr und vor allem merke ich das früher als in der alten Wohnung), noch dazu meinte meine Tochter das alles was in der alten Wohnung schon da war mit umgezogen ist… Auch das was eigentlich (lt. Reikiheilerin) hieß das es mit dem Ort an sich an dem wir wohnten zu tun hatte.

    Vielen Dank schon einmal fürs lesen

    Liebe Grüße Yvonne

    • Anne Stallkamp

      Anne Stallkamp

      15. September 2015 um 10:47 Antworten

      Liebe Yvonne! Vielen Dank für Deine interessante Frage. Du merkst früher, als in der alten Wohnung, dass Einiges los ist, wie du es nennst, weil das geomantische Umfeld noch um einiges schlechter/gestörter ist als vorher, sprich das Energiepotential liegt noch deutlich unter dem Deiner alten Wohnung. Das ist das was wir aus der Ferne schon wahrnehmen, wenn wir uns einfühlen. Deine Tochter hat recht insofern ihr Fremdenergien mitgenommen habt, das hat aber weniger direkt etwas mit euren Wohnungen zu tun. Die gute Nachricht: Ihr braucht nicht erneut umzuziehen, dem ganzen Spuk ist Abhilfe zu schaffen mit einer geomantischen Entstörung Eurer Wohnung. Wenn du mehr wissen willst, kontaktiere doch bitte mich oder Werner direkt per e-mail. Ich weiß nicht, wo ihr wohnt, von uns ausgebildete Geomanten findest du auch unter http://www.gruppe-fuer-geomantie.de Much Love! Anne

Kommentieren