Das geht mir an die Nieren!
Deine Nieren – das wässrige Universum
Deiner Gefühle und wie Du
Deine Nieren stärkst.

Das geht mir an die Nieren, sagen wir, wenn uns etwas mitnimmt und belastet oder sogar vergiftet. Nieren sind Zwillingsorgane – wir haben zwei davon – und folglich sind Nierenthemen Beziehungsthemen? Stimmt das so? Ja, es ist richtig, aber ganz so einfach ist es dann auch wieder nicht. Ansonsten würden wir in schlechter Esoterikermanier allen Menschen mit Nierenstörungen Beziehungsprobleme unterstellen. Und auch die Tatsache, dass es paarige Organe sind, reicht nicht zur Erklärung. Die Nieren regulieren unseren Wasserhaushalt, und so kommt die Beziehungsthematik über das Wasser. Was Deine Nieren Dir sagen, was sie mit Dir selbst, mit dem wässrigen Universum Deiner Gefühle und mit Deinen Beziehungen zu tun haben und eine wunderbare Übung zur Stärkung Deiner Nieren, liest Du heute hier. Enjoy!

 

Das geht mir an die Nieren! <br> Deine Nieren - das wässrige Universum <br> Deiner Gefühle und wie Du <br>Deine Nieren stärkst.

 

 

Tu was Du willst!

 

So spricht die Niere in unserem Buch: “ORGANWESEN – DIE WEISHEIT DEINES KÖRPERS.” Das klingt doch erstmal richtig gut. Bei näherer Betrachtung stellt sich Dir allerdings vielleicht die Frage: “Was will ich denn überhaupt?” und “Was ist, wenn alle tun, was sie wollen?” Und hier sind wir bereits mitten drin im Beziehungsthema und an den den Grenzen unseres Wollens, denn der Andere will ja auch etwas, und das könnte etwas anderes sein als Du willst.

 

 

 

WAS DEINE NIEREN DIR SAGEN

 

Beim “Was will ich ?” bist Du mit Deinem Willen konfrontiert, der von den tieferen Schichten Deines Seins gesteuert wird. Benjamin Libet konnte aufzeigen, dass unseren vermeintlich willentlichen Handlungen unbewusste Gehirnprozesse voraus gehen – und zwar bis zu einer halben Sekunde eher. Dies widerspricht ersteinmal unseren Empfindungen eines freien Willens. Wolfgang Prinz meint dazu recht provokant: „ Wir tun also nicht, was wir wollen und schon gar nicht, weil wir es wollen, sondern wir wollen, was wir tun.“ Es sind unsere grundlegenden Absichten, die im Hintergrund wirken und noch tiefer in unserem “Betriebssystem” verankert, bewegt uns das Bedürfnis nach Sicherheit.

 

 

Das  Thema Sicherheit gibt auch die Traditionelle chinesische Medizin der Niere. Wenn die Energie in der Niere stimmt, empfinden wir ein Urvertrauen; ist diese Energie jedoch gestört, verspüren wir eine unergründliche Angst. Gleichzeitig ist bei Angst und Furcht das Denken wie auch der Zugang zur Sexualität blockiert. So wird verständlich, dass in der Traditionellen chinesischen Medizin die Nieren für das Gehirn und die Bereitstellung der sexuellen Energien zuständig sind.

 

 

 

WAS DEINE NIEREN MIT DEM WÄSSRIGEN UNIVERSUM DEINER GEFÜHLE, MIT DEINEN BEZIEHUNGEN UND MIT DIR ZU TUN HABEN

 

Gehen wir nun von diesen grundlegenden Motivationen wieder Richtung Willen, durchqueren wir dabei unweigerlich das wässrige Universum der Gefühle und Emotionen. Wässrig sind Gefühle und Emotionen  aus dem Grund, da wir diese Impulse gleichsam wie fließend erleben. Dabei sind die Seelengewässer der Gefühle keineswegs immer nur verspielte Bächlein. Wie in manchen Gegenden, wo bei Hochwasser aus kleinen Rinnsalen unvermittelt reißende Sturzbäche werden, stehen auch wir manchmal vor den Herausforderungen, die sich aus den seelischen Fluten ergeben: Aus einem kleinen Unverständnis wird handfester Ärger, Sorgen wachsen sich zu Ängsten aus und Enttäuschungen entgleiten in Richtung Zorn. Aber auch die Fluten positiver Emotionen können uns wegspülen. Aus der Sympathie zu einem Menschen entwickelt sich eine Verliebtheit, die uns mit Haut und Haaren vereinnahmt, ein Vorhaben weckt in uns Stürme der Begeisterung oder wir werden von einer Serie von Erfolgen mitgenommen.

 

 

Sowohl die problematischen als auch die positiven Emotionen können uns überfordern: Bei Wut, Angst, Sorgen oder Hass ist es offensichtlich, dass sie uns vergiften. Nicht unbedingt anders sieht es bei der Zuversicht, Verliebtheit oder Entschiedenheit aus. Es gibt genügend Beispiele, dass viele Lottogewinner nach einem Jahr ärmer sind als zuvor, dass aus Freude Übermut wurde oder dass Verliebte den Erwartungen eines dauernden Beziehungsglücks nicht gewachsen waren.

 

 

In diesem Seelengewässer finden unsere Beziehungen statt, denn so nüchtern ein Thema auch sein mag, mit dem wir uns auseinandersetzen, es sind immer die Emotionen, die entscheiden, wie wir damit gemeinsam umgehen. Wenn wir uns darin verlieren, spült uns eine unerwartete Verhaltensweise unseres Partners / unserer Partnerin an eine Sandbank der Enttäuschung oder lässt in den Stromschnellen des Ärgers unser gemeinsames Boot kentern. Wenn wir uns jedoch dem Strom der Ereignisse hingeben, unsere Gefühle wahrnehmen und der Situation entsprechend navigieren, erleben wir eine großartige gemeinsame Reise die uns in jeglicher Hinsicht weiterbringt.

 

 

„Tu was du willst!“ ist dann ein achtsames Wechselspiel zwischen dem Respekt der eigenen Gefühle und den Grenzen des Anderen in seinen beziehungsweise ihren Gefühlen. Die Nieren sind also nichts anderes als Lebens-Spender und Beziehungs-Generatoren: Mit der Kraft der Nieren können wir die emotionalen Spitzen glätten und belastende Situationen beruhigen. Dies ist gemeint, wenn die Nieren sprechen:

 

 

“Tu was du willst!”, ist mein Motto. Diese Forderung beinhaltet das zu tun, was das Leben aus dem Innersten heraus gebietet. Dies bedeutet über ein aktives Nicht-Tun in die Notwendigkeiten des Lebens einzugreifen und durch Hinwendung in liebevollem Mitgefühl die Hindernisse zu transformieren. Wie das fließende Wasser kann ich dazu Stufe um Stufe die Energie erhöhen, bis die Liebe in ihrer reinsten Form wirkt.

 

 

1. IMAGINATION ZUR AKTIVIERUNG DEINER NIEREN-KRÄFTE

Für die Aktivierung und zur Unterstützung Deiner seelischen Nieren-Kräfte kann Dir die folgende kleine Imagination ein ungeahntes Potential zur Verfügung stellen.

Stelle Dir folgendes vor:

 

Gehe einmal gedanklich an einen schönen sonnigen Platz in den Bergen, wo Du Dich wohlfühlt. Wie Du nun einen Wiesenweg entlang schlenderst, kommst Du an einen kleinen Bach, der murmelnd vor Dir vorbeifließt.

 

Gleich oberhalb siehst Du, wie das Wasser zwischen den Felsen unter dem Wurzelwerk eines Baumes heraussprudelt und wie es sich in einen kleinen Quelltopf ergießt. Ein paar Schritte weiter setzt Du Dich auf einen Baumstamm, der neben Deiner Quelle liegt. Von hier aus hast Du einen großartigen Blick auf Deine Quelle.

 

Du fühlst die Baumrinde auf dem Platz, auf dem Du sitzt, Du riechst den moosigen Duft, der die Quelle umgibt, und Du läßt einfach das Murmeln der Quelle auf Dich wirken.

 

Durch den Quelltopf ziehen Forellen, die nach Fliegen schnappen, Libellen stehen regungslos in der Luft, am Rande gleitet ein kleiner Frosch in das Wasser, und Du genießt das Leben, das sich Dir an Deiner Quelle bietet.

 

Begleite nun Dein Wasser auf seinem Weg und erlebe, wie Dein Bächlein durch die Wiesen murmelt, wie die Sonne auf dem Wasser glitzert und schau auf die großartige Vielfalt an Blumen, Heilkräutern und Bäumen, die an den Rändern wachsen und Dich auf deinem Weg begleiten.

 

Durch weitere Zuflüsse wird Dein Bach breiter und tiefer, der nun durch ein Dorf fließt, wo Du das geschäftige Treiben beobachtest und genießt, wie deine Kraft ein Wasserrad bewegt.

 

Schon wird aus dem Bach ein Fluss, der zuerst kleine Boote und bald große Schiffe trägt. Dein einstmals kleiner Bach wälzt sich nun als Strom durch das Land Richtung Meer. Auf dem Weg dorthin erlebst Du noch einmal deine gewaltige Kraft, als Dein Strom über einen Wasserfall donnert.

 

Danach wird es ruhiger in Deinem Lauf. Im Delta begegnen Dir dann die Gezeiten von Ebbe und Flut und am Ende ergießt sich Dein Strom vollends ins Meer, wo Du vom Großen Wasser aufgenommen wirst. Es fühlt sich gut an, dort anzukommen, darin geborgen zu sein und die Unermesslichkeit des Meeres zu ahnen, aus dem alles kommt und in das alles wieder zurück fließt.

 

In den Wolken, die darüber hinweg ziehen, wird Dein Wesen wieder von der Sonne empor gehoben und mit dem Regen über den Bergen beginnt ein neuer Kreislauf, der an Deiner Quelle seinen nächsten Anfang nimmt.

 

Wiederhole diese Imagination, wann immer Du Deine Nieren und mit Ihnen Deine Beziehungen stärken möchtest.

 

 

2. NIEREN- UND BLASEN-REFLEXZONEN ZUR AKTIVIERUNG DEINER NIEREN-KRÄFTE

Diese Übung kannst Du noch durch weiche Massagen von ein paar Minuten der Nieren- und Blasenzonen an den Händen und Füßen unterstützen, wenn Du möchtest, auch mit einem Edelsteingriffel aus Chalzedon, Sodalith oder Turmalin. Diese kleinen Hand- und Fußmassagen haben sich auch zur Linderung von Blasenbeschwerden bewährt.

 

Das geht mir an die Nieren! <br> Deine Nieren - das wässrige Universum <br> Deiner Gefühle und wie Du <br>Deine Nieren stärkst.

 

 

Das geht mir an die Nieren! <br> Deine Nieren - das wässrige Universum <br> Deiner Gefühle und wie Du <br>Deine Nieren stärkst.

 

 

 

Mehr über das Organwesen, das geistig seelische Heilfeld der Nieren liest Du in unserem Buch,

jetzt in preiswerter Sonderausgabe:

Ewald Kliegel und Anne Heng
ORGANWESEN -DIE WEISHEIT DEINES KÖRPERS

Das geht mir an die Nieren! <br> Deine Nieren - das wässrige Universum <br> Deiner Gefühle und wie Du <br>Deine Nieren stärkst.

Verlag Ryvellus bei Neue Erde, Saarbrücken 2015
ISBN: 978-3-89060-6750

Hier im fairen Buchhandel bestellen
Hier bei Amazon bestellen

 

 

 

Mehr über die Reflexzonen  findest Du in meinem Büchlein:

Ewald Kliegel
REFLEXZONEN -EASY

Das geht mir an die Nieren! <br> Deine Nieren - das wässrige Universum <br> Deiner Gefühle und wie Du <br>Deine Nieren stärkst.

Verlag Neue Erde, Saarbrücken 2014
ISBN: 978-3-89060-647-7

Hier im fairen Buchhandel bestellen
Hier bei Amazon bestellen

 

 

Am Samstag, den 05. September 2015 in Hannover  konnten mich einige live erleben beim Tagesseminar: “Reflex-Balance: Reflexzonen für Heiler”.  Bei einem Kreis interessierter Menschen in Deiner Nähe komme ich gerne für einen Vortrag oder einen Workshop über die Reflexzonen auch zu Dir. Schreib mir gerne eine mail.

 

Immer mal wieder kannst Du mich und die anderen zwei Autoren Werner und Anne nach Herzenslust ausfragen und zwar in unserer Facebook Gruppe bei FRAG UNS ALLES  hier.

 

Helfe Deiner Familie und Deinen Freunden dabei, eine Grundlage zu haben für Gesundheit und Erfüllung, indem Du diesen Beitrag teilst.

Much Love!

Ewald

Ewald Kliegel

Ewald Kliegel

ewald@lovelylifeblog.com
3 Kommentare
  • Elisabeth Jagfeld

    25. August 2015 um 12:38 Antworten

    So klasse lieber Ewald…..finde den Text so inspirierend und passend und ansprechend geschrieben…..
    Ich danke Dir !
    Und Eure Homepage mag ich auch sehr !!

    • Elisabeth Jagfeld

      25. August 2015 um 18:12 Antworten

      Liebe Prashanti,
      Danke Dir ebenso für Deinen inspirierenden Kommentar. Ja, wir bleiben dran !
      Ewald

  • Gisela Röpcke

    30. August 2015 um 23:46 Antworten

    Danke für den Beitrag. Ich finde ihn sehr gut. Der Mensch ist ein großes Wunder.

Kommentieren