Immer, wenn etwas Altes zu Ende geht –
vom Zauber des Neuanfangs:
Rauhnächte Zeit für mich: Die Meditationen

Wir glauben gemeinhin, dass das Ende von etwas gleichzeitig der Anfang von etwas Neuem ist, aber worüber wir uns fast nie Gedanken machen: der Anfang kommt später. Zwischen dem Ende und einem neuen Anfang liegt der Raum zwischen Vergehen und Entstehen, die Pause zwischen Einatmen und Ausatmen, Ebbe und Flut, Geburt und Tod, herzen und aufhören zu herzen, zerreißen und zunähen. Dieser Zwischenraum hat seine eigenen Gesetze, und im bewussten Durchschreiten und Erleben liegt eine große Chance zur Neuausrichtung. Die Rauhnächte sind genau so ein Zeitraum, den wir auch als die Zeit zwischen den Jahren kennen und der 12 magische Nächte am Ende und am Anfang eines jeden Jahres umfasst. Die Rauhnächte sind nichts anderes als dieser Raum zwischen Vergehen und Entstehen, die große Pause im Jahreslauf: Ein Raum außerhalb der Zeit!

 

Dem magischen Raum vor jedem Neuanfang und wie wir ihn füllen mit unserer schöpferischen Kraft, der Veränderung und Erweiterung, die wir suchen, widmet sich die CD Rauhnächte Zeit für mich Die Meditationen.  Die mit Musik unterlegten 12 meditativen Einführungen und Meditationen sind nicht nur in den Rauhnächten ein wunderbarer Begleiter, sondern immer dann, wenn etwas Altes zu Ende geht und etwas Neues in Deinem Leben beginnt. 12 Meditationen für 12 Rauhnächte oder 12 Schritte, die Dir dabei helfen, genau das in Dein Leben einzuladen, was Deine Seele erträumt, Dein Herz erfühlt und Du selbst wirklich, wirklich willst. Enjoy!

 

Immer, wenn etwas Altes zu Ende geht - <br>vom Zauber des Neuanfangs: <br>Rauhnächte Zeit für mich: Die Meditationen

 

Egal ob, wie in den Rauhnächten, ein Zeitabschnitt, ein altes Jahr zu Ende geht und ein Neues beginnt oder wenn in Deinem Leben etwas zu Ende geht, sei es eine Beziehung, eine Freundschaft, eine Ausbildung, eine Arbeit, eine Zusammenarbeit, Dein Leben an einem bestimmten Ort vor einem Umzug und ein Neuanfang bevorsteht, nutze diesen ganz besonderen Raum, der sich Dir jetzt eröffnet, um ihn ganz bewußt mit Deiner schöpferischen Kraft und mit der Veränderung oder Erweiterung, die du suchst, zu füllen. Nur, wenn Du diesen Prozess bewusst durchlebst, kannst Du das Ziel mitbestimmen, weißt, wohin die Reise geht und hast mit dem Steuer fest in der Hand Einfluss auf Deine Lebensreise. Dabei sind, entsprechend den Themen der 12 Rauhnächte, folgende 12 Schritte hilfreich, die zugleich auch einen Überblick geben über den Inhalt, die 13 Tracks der CD. Die 12 Rauhnächte als magische Zeit haben zur Überprüfung und Neuausrichtung Deines Lebensweges eine diesen Prozess besonders unterstützende, magische Zeitqualität. Mehr zu den Rauhnächten selbst findest Du hier.

 

RAUHNÄCHTE – ZEIT FÜR MICH DIE MEDITATIONEN

Bevor etwas Neues beginnt,
muss das, was vorher war,
zu Ende gehen.

 

1. Schritt: Nimm Dir Zeit für Dich:
»Zeit für eine Atempause – Zeit für mich.«
Diesem Raum zwischen etwas Altem, das zu Ende geht, und etwas Neuem, das noch nicht wirklich angefangen hat, der Pause zwischen Einatmen und Ausatmen, widmet sich mit der Wintersonnenwende am 21. Dezember die 1. Rauhnacht.  An diesem Tag oder immer, wenn etwas Altes zu Ende geht, öffnet er sich plötzlich – dieser Raum zwischen Vergehen und Entstehen. Und das Zeittor ist offen. Dieser Zwischenraum, kann sich für Dich zunächst leer anfühlen und wirft bei uns allen ähnliche Fragen auf: Kannst Du Pausen aushalten und genießen? Dieser Raum jedoch, ist alles andere als leer. Er ist der einzige Platz, wo wirklich Schöpfung und Kreativität stattfindet. Es ist der Raum, wo äußerlich alles ruht und überwintert, ein Raum, den Du von Deinem Innern her füllen kannst mit Deiner schöpferischen Kraft, mit der Veränderung und Erweiterung, die Du suchst. Es ist der Raum, aus dem Alles, was Du lebst, entsteht. Bei dem 1. Schritt findest Du Unterstützung mit der 1. Meditation für die erste Rauhnacht: Aus den Atempausen in Deinem Leben gewinne Deine Kraft: Spüre mit der Hilfe Deines Atems, wie Dir in diesem Raum Kraft zufließt.

 

 

 

Maßgeblich ist nicht das,
was wir tun, sondern
unsere innere Haltung den
Dingen gegenüber.

 

2. Schritt: Nimm das an, was ist.
»Ich bin einverstanden – Ich gebe mich dem Leben hin.«
In der 2. Rauhnacht, im zweiten Schritt, geht es um Demut und Hingabe und um Annahme dessen, was ist. Maßgeblich ist nicht das, was wir tun, sondern unsere Einstellung zu den Dingen, unsere innere Haltung den Dingen gegenüber. Maßgeblich dafür, ob wir letztendlich Freude und Zufriedenheit empfinden – oder eben nicht. Dich hinzugeben bedeutet, das, was ist, so wie es ist anzunehmen. Hingabe ist eine innere Haltung, die Dir erlaubt, Dich den Aufgaben und Menschen mit ganzem Herzen zu widmen. In der zweiten Rauhnacht, im zweiten Schritt oder immer, wenn Du mit Dir selbst oder mit Deinem Schicksal haderst, ist das Tor offen für Demut und Hingabe an das Leben. Die 2. Meditation wird Dich dabei unterstützen, den Samen der Hingabe in Dein Leben einzupflanzen: Sei einverstanden mit dem, was ist.

 

 

 

Kennst Du die Wünsche
Deines Herzens?
Weißt Du, was Dein Herz
begehrt?

 

3. Schritt: Fühle Deine Herzenswünsche
»Ich fühle mein Herz.«
Kennst Du die Sprache Deines Herzens? Diese leise, kleine Stimme in Dir, die immer da ist, um Dich zu unterstützen und zu beraten? Kennst Du die Wünsche Deines Herzens? Weißt Du, was Dein Herz begehrt? Unser Herz ist viel mehr als nur ein Organ, das uns das Leben sichert. Unser Herz ist unsere spirituelle Mitte und in der Lage, aus dem Raum genau die Informationen zu empfangen, die wir brauchen, um unseren Zielen und Herzenswünschen näher zu kommen. Die Frage ist, ob Du diese Informationen wahrnehmen kannst, ob Du Dein Herz spüren und hören kannst? In der dritten Rauhnacht oder immer, wenn Du Dein Herz nicht mehr spüren kannst, ist das Tor offen dafür, die Verbindung mit Deinem Herzen wieder zu erschließen. Die 3. Meditation, die Herzmeditation wird Dich dabei unterstützen: Spüre Deine Herzenskraft.

 

 

 

Frieden kannst Du nicht
im Außen finden.
Deine Familie und Deine
Freunde können Dir
keinen inneren Frieden geben.

 

4. Schritt: Schließe Frieden mit Dir
»Frieden beginnt bei mir.«
Hast Du Dich schon einmal gefragt, ob es einen Zusammenhang gibt zwischen Deinem Frieden und dem Frieden in Deinem Umfeld – und sogar auf der Welt? Diese Verbindung gibt es tatsächlich, denn schließlich sind wir alle miteinander verbunden. Frieden kannst Du nicht im Außen finden. Frieden findest Du nicht in dem perfekten Partner, in den vollkommenen Kindern oder wertschätzenden Kollegen. – Deine Familie und Deine Freunde können Dir keinen inneren Frieden geben. In der 4. Rauhnacht oder immer, wenn Du im Unfrieden bist mit Dir und anderen, ist das Tor offen dafür, den inneren Krieg zu beenden und Frieden zu schließen. Verbinde Dich in Deinem Herzen mit der Kraft des inneren Friedens. Die 4. Meditation, die Friedensmeditation wird Dich dabei unterstützen: Freien, friedvollen Herzens sein. Diese Friedensmeditation kannst Du zur Probe hier anhören:

 

 

 

 

 

Kannst Du Dich
an eine Situation erinnern,
wo Du vollkommen
im Vertrauen warst?

 

 

5. Schritt: Vertraue!
»Ich vertraue – Der Friede meines Herzens trägt.«

Kannst Du Dich an eine Situation erinnern, wo Du vollkommen im Vertrauen warst? Es gibt diese Situationen in unserem Leben, wo alles sinnvoll erscheint. In solchen Momenten scheinen wir mit Allem verbunden zu sein und vollkommen im Vertrauen. Ein Zustand des reinen Glücks. Dieser Zustand ist für Dich ab sofort zugänglich! In der 5. Rauhnacht oder immer, wenn Du Dir, anderen Menschen und dem Leben misstraust, ist das Tor offen dafür, vollkommen zu vertrauen. Die 5. Meditation wird Dich dabei unterstützen: Auch Du kannst vollkommen vertrauen – in Dich, Deine Mitmenschen, Dein Leben…

 

 

 

Ruhe kannst Du nur
in Dir selbst finden.
Du musst nichts leisten,
um Dich selbst zu lieben oder
die Liebe Gottes zu gewinnen.

 

6. Schritt: Suche die Stille und werde vollkommen ruhig
»Ich finde Ruhe – auch, wenn es in meiner Umgebung keine Ruhe gibt.«
Es scheint in unserer Gesellschaft einen Wettbewerb zu geben. Der, der am gestresstesten ist, hat gewonnen. Und Ruhe zu finden, scheint ein teures Geschenk zu sein. Aber das sind nur die Hirngespinste unseres verrückten Zusammenseins. Auch Stille kannst Du nur in Dir selbst finden. Lass Dich nie treiben und fühl Dich nicht getrieben. Du musst nichts leisten, um Dich selbst zu lieben oder die Liebe Gottes zu gewinnen. Ruhe sei die Quelle, aus der Du schöpfst. In der 6. Rauhnacht oder immer, wenn Du gestresst und unruhig bist oder es um Dich herum keine Ruhe gibt, ist das Tor offen dafür, vollkommen ruhig zu werden. Die 6. Meditation wird Dich dabei unterstützen: Ruhe finden – Komm zur Ruhe

 

 

 

Je mehr Selbstliebe Du
Dir zuteil werden lässt,
desto mehr Liebe
strahlst Du aus.

 

7. (Selbst)Liebe sei die Motivation hinter Deinen Wünschen und Taten
»Ich sorge für mich, weil ich mich selbst liebe.«
Für sich selbst sorgen ist ein Ausdruck für Selbstliebe. Und je mehr Selbstliebe Du Dir zuteil werden lässt, desto mehr Liebe strahlst Du aus und desto mehr positiv gestimmte Menschen und positive Situationen ziehst Du in Deinem Leben an. Für Dich Selbst sorgen hat nichts damit zu tun, dass Du nur auf Deinen eigenen Vorteil bedacht bist. Und es hat nichts zu tun mit übersteigerter Eitelkeit und Egoismus. Es ist wichtig für uns, gerade als Erwachsene, in die eigene Verantwortung zu gehen. Alte Verletzungen hinter uns zu lassen, verzeihen zu lernen, uns bewusst weiter zu entwickeln und so den Weg zu unseren wahren inneren Schätzen zu finden. – In der 7. Rauhnacht oder immer, wenn Du Dich wertlos und abhängig fühlst von anderen Menschen, ist das Tor offen dafür, für Dich selbst zu sorgen. Rufe Selbstliebe und Eigenverantwortung in Deinem Leben wach mit der 7. Meditation: Begegne Dir selbst in Selbstliebe.

 

 

 

Wahrheit ist immer nur
Deine Wahrheit.
Klarheit ist die Eigenschaft,
Deine Wahrheit zu kennen
und Dich zu ihr zu bekennen.

 

8. Bekenne Dich Dir selbst gegenüber zu Deiner Wahrheit
»Ich bekenne mich zu der Wahrheit meines Herzens.«
Mache Dir bewusst: Es gibt Wirklichkeiten, aber nicht die Wirklichkeit. Es gibt Wahrheiten, aber nicht die Wahrheit. Jeder Mensch und jedes Lebewesen nimmt die Welt anders wahr. Was bleibt, ist einzig und allein ein Abbild, ein Bild einer Wahrheit, das Bild einer Wirklichkeit. Wahrheit ist also immer nur Deine Wahrheit – und Klarheit ist die Eigenschaft, Deine persönliche Wahrheit zu kennen und zu ihr zu stehen, Dich zu ihr zu bekennen. In der 8. Rauhnacht oder immer, wenn Du Dich in Unwahrheiten oder Lügen verstrickt haben solltest, ist das Tor offen dafür, Dich in Klarheit zu Deiner Wahrheit zu bekennen. Die 8. Meditation wir Dich dabei unterstützen, Deine Wahrheit, Deinen authentischen Selbstausdruck in Deinem Leben wach zu rufen: Wahrheit braucht Klarheit. Deine Wahrheit ist in Wahrheit immer schon da.

 

 

 

Selbstgewissheit, innerer Frieden
und das Gefühl der Ruhe,
Geborgenheit, Zufriedenheit
und Gleichmut ermöglichen
schließlich Gelassenheit

 

9. Bleib gelassen
»Kraft meines Herzens bin ich gelassen.«
Kannst Du alles wünschen, zulassen und umsetzen, was Dein Herz begehrt? Kannst Du den Rest hinter Dir lassen? Freiheit ist die Freiheit Deines Herzens. Selbstgewissheit, innerer Frieden und das Gefühl der Ruhe, Geborgenheit, Zufriedenheit und Gleichmut ermöglichen schließlich Gelassenheit. Gelassenheit ist ein ganz natürlicher Zustand, der sich ergibt, wenn Du Dich darin geübt hast, nur noch Du selbst zu sein. – Wie schnell jedoch bringt uns ein einziges provokantes Wort, eine Gegenfrage, ein banales Ereignis wieder aus unserer Mitte! In der 9. Rauhnacht oder immer, wenn Du in Rage geraten bist, ist das Tor offen dafür, gelassen zu sein. Die 9. Meditation wir Dich dabei unterstützen, Gelassenheit in Dein Leben zu bringen: Kraft Deines Herzens bist Du gelassen.

 

 

 

Lass alles,
was hinter Dir liegt,
auch hinter Dir,
nimm Abschied und
gehe in die Vorfreude.

 

10. Aufbruch
»Ich reise in mein neues Leben.«
Reisen bedeutet immer, einen Ort zu verlassen, Lebensumstände und Bequemlichkeiten aufzugeben, lieb gewonnene Gewohnheiten hinter sich zu lassen, offen zu sein für das Ungewohnte, offen zu sein für das Neue. Es bedeutet Aufbruch in dem Gefühl der Selbstgewissheit und der Vorfreude, – aber mit mehr oder weniger ungewissem Ziel. – Wie es genau sein wird, weißt Du erst, wenn Du angekommen bist. Lass alles, was hinter dir liegt, auch hinter Dir, nimm Abschied und gehe in die Vorfreude. In der 10. Rauhnacht, oder immer, wenn Du etwas Neues wahrhaft beginnen möchtest, ist das Tor offen für Reisen in Dein neues Leben. Die 10. Meditation, eine Zukunftsmeditation leitet Dich zu einer Innenreise an: Reise in Dein neues Leben.

 

 

 

Unsere Lebensbühne
wartet nur darauf, mit
unseren Wünschen,
unseren Phantasien und
unserer Kraft erfüllt zu werden.

 

11. Wünsche fühlen
»Ich fühle meine werdende Fülle.«
Das Wunderbare an unserem Leben ist, dass das Leben auch als Spiel betrachtet werden kann. Unsere Lebensbühne wartet nur darauf, mit unseren Wünschen, unseren Phantasien und unserer Kraft erfüllt zu werden. Visionen entwickeln und Selbstsicherheit finden – auf dieser Lebensbühne – ist unsere Freiheit und unsere Freude. Bist Du der Erfüllung jemals begegnet? – Ja klar! Denn Deine Gedanken, Gefühle und Aktionen sind in jedem Moment die Samen der Erfüllung. – Erfüllung bedeutet nicht konsumieren, sondern Selbstfindung und die Verkörperung unseres Lebenssinns. Erfüllung ist das Verfolgen der Anliegen, die Dir am Herzen liegen. Herzenswünsche werden wir nur los, wenn sie in Erfüllung gehen. In der 11. Rauhnacht oder immer, wenn Du Deine Wünsche wirklich fühlen kannst, ist das Tor offen für Deine Erfüllung. Die 11. Meditation, ein Gedicht, wir dich dabei unterstützen: Sicherheit.

 

 

 

Das, was Du Dir wünschst,
das, was Du willst,
will Dich auch.

 

12. Das, was Du willst, will Dich auch
»Ich segne meine kreative Kraft mit der Kraft der Elemente: Sonne, Wasser, Luft und Erde.«
Abschließend darfst Du alles segnen, was Du Dir bis jetzt erarbeitet hast und was Dir helfen wird, Deine Aufmerksamkeit zu fokussieren. Mit Deinem Segen und dem Segen der Elemente dürfen Deine Wünsche und Deine Ideen, Deine Inspirationen in Resonanz gehen mit dem, was auf Dich zukommt. Das, was Du dir wünschst, das, was Du willst, will Dich auch. Geh ab heute in das Gefühl, dass die Samen, die Du eingesät hast, wachsen, dass sie arbeiten, dass die Früchte bald geerntet werden. In der 12. Rauhnacht oder immer, wenn etwas Neues für Dich beginnt, ist das Tor offen für Segen, Segen für reiches Wachstum und eine Ernte in Fülle. Erbitte heute den Segen von Feuer, Wasser, Luft und Erde – den vier Elementen

 

 

13. Gedanken zum Übergang
Die CD schließt in Track 13 mit einigen Gedanken zum Übergang und zur Rückkehr in den Alltag.

 

 

Starte jetzt! Fülle den magischen Raum in den Rauhnächten oder wenn etwas Altes zu Ende geht mit Deiner schöpferischen Kraft, mit der Veränderung und Erweiterung, die Du suchst mit der Hilfe der meditativen Einführungen und der Meditationen auf der CD:

 

Anne Stallkamp, Werner Hartung
RAUHNÄCHTE – ZEIT FÜR MICH: DIE MEDITATIONEN

Immer, wenn etwas Altes zu Ende geht - <br>vom Zauber des Neuanfangs: <br>Rauhnächte Zeit für mich: Die Meditationen

mp3-CD im Jewelcase
Laufzeit:1:55:16

Verlag Neue Erde, Saarbrücken 2015
ISBN 978-3-89060-678-1

MEHR ZU DER CD HIER
UND HIER

Hier kannst Du die mp3 CD im fairen Buchhandel bestellen
Hier kannst du die mp3 CD bei amazon bestellen

 

 

 

Das meinen andere zu dieser CD:

Ich bin überwältigt! Die CD ist angekommen und ich habe sie mir bereits angehört und einige Meditationen daraus gemacht. Ich bin von der Wärme der Worte, den darin enthaltenen Anregungen und Mediationen überwältigt. Es ist eine grossartige Ergänzung zu dem Buch, aber auch allein absolut empfehlenswert. Für jede Lebenslage ist dort eine Hilfestellung und Meditation. Ein tolles Geschenk für alle, die einem am Herzen liegen. Vielen lieben Dank!” Isabella Gorski auf Facebook hier.

 

“Meditationen ausserhalb von Zeit und Raum. Ich kann kaum Worte finden, für diese CD, denn sie hat mich so tief berührt, wie kaum eine Meditations CD dies vorher geschafft hat. Eine unglaublich sanfte Stimme führt uns durch die Meditationen und bereits mit dem ersten Wort, beginne ich mich in meinen inneren Seelengarten zurückzuziehen. Die ersten Klänge offenbaren mir bereits die tiefe Heilung, die über jedes gesprochene Wort folgen wird. Fallen lassen, los lassen und ankommen in mir. Ich fühle mich geborgen und gehalten. Tief in mir keimt eine Erinnerung, an das, was ich wirklich bin. Ein unbegrenztes Lichtwesen auf einer Schöpfungsreise, die so viel Mut und Kraft erfordert, aber mir auch das Geschenk gibt, mich zu entfalten, mein gesamtes Schöpferpotenzial auszuleben und dies im Dienst der allumfassenden Liebe. Wir sind mehr, als das, was wir jeden Tag im Spiegel sehen. Wir sind mehr, als das, was wir wahrnehmen können, innerhalb unserer körperlichen Begrenzungen. Wir sind mehr, als unser begrenzter Geist uns glauben lassen möchte. Anne und Werner tragen das in sich, was gute Heiler ausmacht – die Fähigkeit den Menschen in Herz und Seele zu berühren. Zutiefst dankbar bin ich, dass ich den beiden persönlich begegnen durfte und über die CD ihnen und mir in gemeinsamer Zeit jeden Tag weiter begegnen darf. Raunächte – Zeit für mich ist eine wundervolle Meditations-CD, nicht nur für die Raunächte, sondern für jeden Tag. In jedem Monat führt uns eine Meditation in die Mysterien des Lebens anhand der wundervollen Schwingungen der jeweiligen Zeitepoche. Zeit für mich bedeutet, Rückzug, Innehalten, Neuorientierung und der inneren Stimme lauschen. Die Meditationen führen uns genau dorthin – in die Mitte unseres Seins, in unseren heiligen Raum der Stille. (…) Von Herz zu Herz Melanie Freudenberger” auf Amazon hier. Zu Melanies lesenswertem Blog, geht es hier.

 

“Wunderviolle Meditationen” Danke liebe Anne Stallkamp und lieber Werner Hartung für diese wundervollen Meditationen!!! So sanft und liebevoll wird man dabei geführt und begleitet, dass es eine reine Freude ist!!! Ich danke Euch von Herzen für die CD und ich wünsche mir, dass viele Menschen diese Freude teilen werden. Besonders schön für die Rauhnächte aber auch darüber hinaus, ein Genuss für jeden Tag. Ich freue mich auf alles was es von Euch noch zu lesen und zu hören gibt!!! Kathrin Hufen auf Facebook hier.

 

 

 

Wenn Du mehr wissen willst über die magische Zeit der 12 Rauhnächte und wenn Du die magische Kraft der Rauhnächte ganz bewusst für Dich nutzen möchtest in diesem Jahr, hol Dir als Begleiter und Hilfe unser  Reflektions-  und Tagebuch. Mehr zu dem Buch hier.

 

Anne Stallkamp und Werner Hartung
RAUHNÄCHTE – ZEIT FÜR MICH

Immer, wenn etwas Altes zu Ende geht - <br>vom Zauber des Neuanfangs: <br>Rauhnächte Zeit für mich: Die Meditationen

Verlag Neue Erde, Saarbrücken 2014
ISBN 978-3-89060-646-0

MEHR ZU DEM BUCH HIER
UND HIER

Hier kannst Du das Buch im fairen Buchhandel bestellen
Hier kannst Du das Buch bei amazon bestellen

 

Das Bild oben ist wieder von Josephine Wall. Josephine Walls Homepage findest Du hier und ihre Facebook Seite hier.

 

Wir danken Diana Kavian, die uns bei der gemeinsam produzierten Rauhnachtchallenge 2014/15 zu der CD inspiriert hat, Til von Dombois (hier) für seine unglaubliche Geduld und liebevolle Professionalität bei den Aufnahmen und dem Verlag Neue Erde ( hier und  hier),  ganz besonders Laura Spieß für die großartige Unterstützung.

 

In unsere Facebook Gruppe mit einzigartigen Specials, wie z.B. Verlosungen oder signierten Büchern geht es hier.

 

Was sind Deinen Erfahrungen mit den Rauhnächten oder mit Neuanfängen? Wir freuen uns über Deine Kommentare!

 

Much Love!

Anne

 

Immer, wenn etwas Altes zu Ende geht - <br>vom Zauber des Neuanfangs: <br>Rauhnächte Zeit für mich: Die Meditationen

 

 

 

Anne Stallkamp

Anne Stallkamp

anne@lovelylifeblog.com
Keine Kommentare

Kommentieren