September-Channeling:
Sehnsucht nach Heimat –
Zuhause im Glück?

Wo bist Du Zuhause? Bist Du Zuhause im Glück? Hast Du den Ort gefunden, den Du aus ganzem Herzen Dein Zuhause nennen magst? Ein Ort wo, Du Dich rundherum wohl und geborgen fühlst und glücklich bist? Oder bist Du auf noch auf der Suche nach diesem idealen Ort, Deinem Zuhause im Glück? Willst Du vielleicht sogar immer woanders sein, als wo Du gerade bist, in der Hoffnung, dass sich mit einem besseren Lebensort – einer anderen Stadt, einer größeren Wohnung, einem schöneren Haus, einem anderen Job, all Deine Probleme lösen und Du endlich glücklich bist? Oder fühlst Du Dich sogar gänzlich falsch in Deinem Leben und vollkommen am falschen Ort hier auf unserem Planeten, der Erde?

 

Auch, wenn Dir die Medien etwas anderes suggerieren, den idealen Ort, Dein Zuhause im Glück findest Du nirgendwo im außen. Diesen Ort, Dein Zuhause im Glück findest Du nur in Dir! Und um diese Erfahrung zu machen, hat sich Deine Seele einst, vor noch gar nicht allzulanger Zeit, diese Erde als Lern-Ort ausgesucht. Über die Frage: Wo bist Du Zuhause, über Deine Wahl, den Lernort Erde, über Dein Zuhause im Glück und über den einzigen Weg, wie Du Deine Sehnsucht nach Heimat stillen kannst, spricht im September-Channeling zu Dir Erzengel Raphael. Enjoy!

 

 

September-Channeling: <br>Sehnsucht nach Heimat - <br>Zuhause im Glück?

 

 

Liebst Du die Erde? Deine planetare Heimat? Fühlst Du Dich auf der Erde, dem Planeten Gaia, geborgen, gehst barfuß, liebst Tiere und Pflanzen, das Bad in der Sonne und das im kühlen See? Bist Du Zuhause im Glück? Oder fühlst Du Dich dort fehl am Platze? Sehnst Dich nach einer „Heimat“, die anderswo liegt in Raum und Zeit, die Du woanders vermutest, nicht aber hier auf der Erde, da, wo Du bist?

 

 

DEIN LERN-ORT IST DIE ERDE

 

Wie gegensätzlich Dein Gefühl dazu auch immer sein mag: Lass mich heute einiges sagen zu diesem Verhältnis der Menschen zum Sein in der Materie. Denn diese Ebene des Seins jenseits der Geistigen Welt ist immer verbunden mit Deiner Beziehung zu einem Planeten. Wenn Du heute über diese Beziehung nachdenkst, dürften sich Dir einige kritische Fragen aufdrängen. Warum, könntest Du mir antworten, geht es gerade mir hier, in diesem Leben, so gut – oder so schlecht? Wie soll ich mich wohl fühlen, wenn ich vom Pech verfolgt bin? Von Krankheit, Streit, Trennung, Arbeitslosigkeit? Und selbst dann, wenn es mir recht gut geht, warum umgibt mich eine Welt voller Kriege, sozialer Spannungen, Flüchtlingsdramen, Umweltzerstörung? Warum bin ich hinein geboren in diese Epoche? Und worin besteht der Sinn gerade dieses Lebens, meines Hier-Seins?

 

Fragen solcher Art betreffen Dich immer, unabhängig davon, ob es Dir vergleichsweise gut geht oder schlecht.

 

Zum besseren Verständnis dieser „Welt“, in der Du jetzt lebst, sei gesagt, dass Du Dich – falls noch nicht geschehen – mit der Tatsache vertraut machen solltest, dass Deine Seele „geboren“ wurde aus dem Ur-Licht, jener unendlichen Energie und Kraft, die Ihr Gott nennt, das Dao, den Einen, die Ur-Sonne – wie auch immer es Euch beliebt. Der, der ohne Namen sei, der Eine, in dem alles ist und aus dem alles kommt, ist eben alles, was ist. Er ist erhaben über jede Bezeichnung. Das aber, was sich aus dem Einen zur Schöpfung entfaltet, ist die Kraft der Liebe. Sie ist immer und überall und gleich. Der „Auftrag“ Deiner Seele besteht darin, Dich Deines göttlichen Ursprungs zu erinnern, der da ist Liebe und Frieden. Und so seid Ihr, so bist Du in die Schöpfung entsandt, um in Liebe nach Herzenswunsch Deine Wirklichkeit zu schöpfen, im friedlichen Neben- und Miteinander unter Euch Menschen und den Geschöpfen des Planeten, dessen Hüter Ihr seid.

 

Ja, auch Du hast das Kraftpotenzial, Deine eigene Wahrheit zu leben und Deine Wirklichkeit zu schaffen. Doch nicht immer gestaltet Ihr Menschen Eurer Mitschöpfen in Liebe und Friedfertigkeit. Neid, Eifersucht, Hass, Rach- und Herrschsucht sind die Kehrseite, die Zerrbilder eines Seins in Liebe. Die Freiheit Eurer Seele beinhaltet das Geburtsrecht, vom Weg der Liebe abzuweichen. Wie anders wolltet Ihr das Wesen und den Wert der Liebe erkennen?

 

 

 

NICHT NUR DIESES LEBEN ZÄHLT – DEIN KARMA

 

Es ist stets Deine Wahl und Verantwortung, was Du aus Deinem Energiepotenzial schöpfst, wie Du mit Deinem Willen die Dir gegebene Kraft lenkst und worauf Du sie richtest. Das gilt nicht nur für dieses Leben. Du hast mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit eine „Vorgeschichte“, der Du nicht entfliehen kannst. Die Geschichte Deiner Seele endet weder mit einem physischen Tod auf einer Ebene in der Materie, noch ist sie gelöscht, wenn Du durch den Geburtskanal zurückkehrst. Mit jeder neuen Geburt trägt Dein feinstofflicher Körper früheres Erleben mit sich, den Rucksack voller Erlebnisse, Erfahrungen, Bewertungen und Urteile, Emotionen, „Schuld“ – wir nennen das Karma.

 

Der Begriff Karma hat zwei Bedeutungen. Einmal steht er für die Gesamtheit, den Saldo Deiner bisherigen Taten in allen Leben, also für den Ist-Zustand Deiner Seele. Hast Du wissentlich oder grob fahrlässig aus niederen Motiven gehandelt, der Erde, anderen Menschen und Wesenheiten Schaden zugefügt, dann entsteht – so die zweite Bedeutungsebene – eine karmische „Schuld“, ein Zwang zur Wiedergutmachung im selben Leben noch oder in einem späteren Leben. Diese Schuld einzulösen, Dich davon zu befreien, bedeutet in aller Regel, dass Du selbst genau das erfährst, was Du anderen zugefügt hast.

 

Natürlich gibt es den heilerischen Weg der Vergebung und Karma-Auflösung. Doch gilt es bei schuldhaftem Karma grundsätzlich, anzusehen, was geschehen ist und was Dich in diesem Leben in ein schwierige Situation gebracht hat. Auch Schwüre, Gelübde oder Urteile aus früheren Leben können Dich binden und über viele Inkarnationen hinweg unfrei machen. Diese Sichtweise spielt bei vielen von Euch keine oder eine nur sehr untergeordnete Rolle, je nachdem, ob Ihr an Reinkarnation und Karma glaubt oder nicht. Die Schöpfung folgt, was das Karma betrifft, indes nicht Deinem Bild der Wirklichkeit. Karma besteht und wirkt ohne wenn und aber.

 

Auch Du wirst vermutlich schon hunderte von Inkarnationen hinter Dir haben. Und daher mache Dir bewusst, dass die Themen und Umstände Deines Lebens auch Ergebnis Deines Karmas sind. Wie gehst Du mit einer solchen Erkenntnis um? Wenn Karma für Dich nichts neues ist, frage Dich einmal trotzdem, wie Du Dich auf der Bühne Deines Lebens bewegst und Dich selbst dabei wahrnimmst. Weichst Du unangenehmen Dingen eher aus, verstellst Dich oder stellst Du Dich den Herausforderungen? Wenn Du hingegen solche Gedanken an ein Karma ablehnst oder dem skeptisch gegenüber stehst, versuche dennoch, Dich diesem Gedanken zu öffnen. Welche neuen Gefühle und Erkenntnisse steigen dabei in Dir auf?

 

 

 

NIMM DICH UND DEIN LEBEN AN!

 

Zurück zu Deinem Hier-Sein und Deiner Beziehung zur Erde. Du hast das Recht auf Deine eigene Wirklichkeit. Lass uns einmal gemeinsam danach fragen, warum Du sie so gestaltest, wie Du es tust. Gehörst Du zu den Menschen, die trotz aller Widrigkeiten ihr Leben als schön empfinden? Kannst Du Dich freuen, auch wenn es um Dich herum wenig Anlass zur Freude geben mag? Fühlst Du Dich trotzdem sicher und geborgen auf der Erde? Oder gehörst Du eher zu denen, die sich fort sehnen nach einem anderen Ort im Universum, in die Geistige Welt, in ein anderes Leben? Pflegst Du „Erinnerungen“ an solche Orte, solche Leben? Glaubst Du vielleicht an „Durchsagen“, dass Deine eigentliche Heimat nicht die Erde sei?

 

In allen denkbaren Fällen kannst Du voraussetzen, dass Du nie zufällig auf der Erde inkarniert bist. Es gibt da keine Versehen und Betriebsunfälle. Alles hat seinen Sinn. Die Umstände Deiner Geburt und Deines Lebens ergeben sich ganz überwiegend aus Deinem Karma, zu gut 40 Prozent aber auch aus der Bewertung, die Du Deinem Leben zuteil werden lässt. Mach Dir bei allem klar, dass es keine unmotivierte „Strafversetzung“ für Wesen wie Dich gibt. Kommt Dir Dein Leben wie eine Strafe vor, dann erforsche Deine Vergangenheit. Noch besser aber: Fasse jetzt den Mut, Dein Schicksal in die Hand zu nehmen und die Muster der Wahrnehmung und des Handelns zu ändern. Denn strafen tust Du Dich ausschließlich selbst mit Deinen Taten in früheren und jetzigen Leben. Deine Lebensumstände verantwortest Du selbst, und Du hast in jeder Inkarnation die Möglichkeit, den Kurs zu ändern. Ja, den „Kurs“ Deiner Seele zu erkennen, zu halten und – wenn es sich gut anfühlt – ihn auch zu ändern, darum bist Du hier!

 

Deine physische Existenz auf der Erde, dem Planeten Gaia, erzwingt Bewegung, äußere und innere. Stehen bleiben, Dich zu verweigern, führt zu Krankheit, Starre und Tod. Die Schöpfung ist ständige Entwicklung, stetes Lernen. Und Dein Lern-Ort ist Deine Erde. Diese Erde, Eure Erdenmutter Gaia, liebt Euch alle, sieht Euch als Ihre „Kinder“. So auch Dich. Als Lebe-Wesen bist Du „zweipolig“, geboren in Deiner kosmischen Heimat aus dem Licht Deines himmlischen Vaters und immer wieder im Körper neu geboren, dank der Gaben Deiner Erdenmutter.

 

Ist Dir die doppelte Kraft bewusst, die Dir damit gegeben ist? Du bist Lichtwesen und im Körper zugleich. Siehst Du Dein Hier-Sein als Geschenk? Als Spiel- und Gestaltungsfeld für die Träume Deiner Seele? Oder empfindest Du Feindschaft gegenüber dieser Welt? Wenn vielleicht nicht gegen das Leben an sich, so doch gegenüber den Bedingungen, die Dir gestellt sind? Manche Menschen grämen sich, andere rebellieren. Sie verüben Selbstmord, da sie keinen Sinn erkennen oder stark leiden, andere verhalten sich so, als könnten sie ihr irdisches Bürgerrecht abgeben oder umtauschen. Die Schöpfung ist keine Börse, kein Ort der Spekulation! Du kannst Dich jeder noch so schwierigen Situation stellen, Dein Licht leuchten lassen und Dein Leben ändern. Oder versuchen, das Leben hier zu verweigern – nur, eben dies wird nur dazu führen, dass Du „sitzen bleibst“, wie in der Schule, die „Klasse“ wiederholst, bis Du eingesehen hast, dass der Stoff so grässlich nicht ist, wie Du glaubtest.

 

Betrachte es einmal so: Wenn Du hier geboren bist, darfst Du davon ausgehen, dass dahinter keine kosmische Fehlentscheidung steht. Warum auch sollten wir den Fehler begehen, Euch an den falschen Ort zu geleiten, geschweige denn die Gemeinheit, Euch strafzuversetzen? Wie oft hören wir gerade von medialen Menschen Klagen, sie seien am falschen Ort zur falschen Zeit! Denn eigentlich hätten sie immer eine andere, weitaus schönere kosmische Heimat gehabt, nur eben nicht diese so schreckliche. „Hybriden“ nennen sie sich dann, behaupten, sonst einer anderen Zivilisation anzugehören, als Menschen inkarnierte Naturwesen zu sein – die Phantasie der Weltflüchtigen treibt immer erstaunlichere Blüten. Erinnerungen an andere Leben – durchaus auch an Gastspiele auf anderen Planeten oder, seltener, im Naturreich, werden dann schnell fehlgedeutet. Würdet Ihr sie nicht viel besser dazu nutzen, Erfahrungen aus Vorleben zu integrieren, alte Kontakte neu zu beleben? Alles ist mit allem verbunden. Schon deshalb müsst Ihr nicht „hybrid“ sein. Du, der Du dies liest, bist ein Mensch, als Mensch gekommen. Und die Energie Deiner Seele lässt nur in Ausnahmen anderes zu, weitaus weniger, als Du vielleicht vermutest.

 

Nimm Dich an als Mensch im Hier und Jetzt. Nimm Dein Leben an. Die Liebe der Erde zu Dir – was immer Du ihr angetan haben magst. Die Liebe der Erde lehrt Dich, dass wahre Liebe bedingungslos ist. So stell Du auch keine Bedingungen. Gott stellt man keine Bedingungen! Eine Ausnahme gibt es: Befiehl Dir Deinen Weg aus der Liebe Deines Herzens – und Dein Wunsch ist Befehl für die Schöpfung. Willst Du hingegen rebellieren, stellst Du Dich gegen die Liebe. Gegen Dich selbst, das Leben, die Schöpfung. Dazu hast Du das Recht, doch änderst Du nicht das einzige Gesetz, das die Schöpfung prägt: eben die Liebe. Es gibt weder Teufel noch Hölle. Aber beides kannst Dur Dir selbst schöpfen – auf Erden.

 

Vertraue Deiner Erdenmutter. Sie gibt Dir, was Du benötigst und beantwortet Deine Liebe zu Dir selbst und zu ihr mit ihrer Liebe zu Dir. Das Prinzip der Resonanz wird Dich stets mit dem „bedienen“, was Deine Gedanken, Worte und Taten schöpfen. Siehst Du das Leben und die Liebe als Feinde, wirst Du Feinde haben und Feindschaft erfahren. Deine Liebe hingegen wird Liebe anziehen und den Gletscher des Hasses um Dich herum schmelzen lassen. Das Recht, Dein Leben zu leben, beinhaltet keineswegs die Pflicht, das der anderen mit zu tragen. Freilich gibt es „verbundene“ Leben mit einem Kreis anderer Menschen. Doch obgleich alles mit allem verbunden ist, ist jeder menschliche Wirkungs- und Erfahrungskreis in einem Leben begrenzt. So bist Du niemals hier, alles Leid der Welt zu tragen und aus Solidarität zu erkranken. Damit löst Du nichts, schon gar nicht Deine Aufgaben. Sollte es nicht genügen, die zu meistern? Du musst nichts leisten.

 

Gehört es zu Deinem Schicksal, Liebe zu erfahren, dann genieße sie – ohne schlechtes Gewissen und ohne Angst vor Strafe. Bist Du in der Liebe, dann heilst Du die Erde und ihre Wesen durch Dein von Liebe beseeltes glücklich-Sein besser als wenn Du die Rolle des gegrämten Esoterikers oder Moralapostels spielst. Das bist doch nicht Du! Sei einfach, wer Du bist, sein magst – oder werde endlich, der Du bist. Auf Dein Herz zu hören, hat niemals Herzlosigkeit zur Folge. Du hast ein Recht auf Liebe. Deine Liebe zu Dir selbst. Nur dann liebst Du wahrhaftig Deinen Schöpfer und auch Deine Erdenmutter.

 

Sei gesegnet!
Dies war Raphael

 

 

Erzengel  Raphael sendet uns seinen grünen Strahl. Seine Themen sind Konzentration, Wahrheit  und körperliche Heilung. Auch ist Erzengel Raphael der Erzengel des Naturreiches. Mehr zu den 12 Erzengeln findest Du auch in meinem Buch:

 

Werner Hartung
HEILEN MIT DEN KRÄFTEN DER GEISTIGEN WELT

September-Channeling: <br>Sehnsucht nach Heimat - <br>Zuhause im Glück?

Verlag Neue Erde, Saarbrücken 2014
ISBN 978-3-89060-646-0

Hier kannst Du das Buch im fairen Buchhandel bestellen
Hier kannst du das Buch bei amazon bestellen

 

Alle Channelings und ein exklusives Vorschau-Channeling für 2016 kompakt zusammengefasst und wunderschön illustriert findest Du in unserem E-Book:

Werner Hartung, Anne Stallkamp
FOLGE DEM WEG DES LICHTS

Hindernisse überwinden und Schwellen überschreiten

Channelings
Botschaften der Erzengel

September-Channeling: <br>Sehnsucht nach Heimat - <br>Zuhause im Glück?

mit exklusivem Vorschau-Channeling 2016

19,90 Euro

186 Seiten im PDF- Format
illustriert mit zahlreichen Bildern und Photos.

JA, ICH FOLGE DEM WEG DES LICHTS

ICH MÖCHTE MEHR ERFAHREN

 

 

“Euer Herz ist der Raum der Wahrheit, frei von allen Illusionen!”

Melanie Freudenberger

 

Viele Menschen scheinen die Fähigkeit ihr Herz zu fühlen, um zu wissen wer sie sind, was ihre Aufgabe ist, in diesem Leben und wo sie wirklich zu Hause sind, verloren zu haben. So waren diese Fragen auch ein großes Thema bei “Frag uns alles”  im August  in unserer Facebook Gruppe hier.  Herzlichen Dank an alle, die sich beteiligt haben. Diese 4 Stunden haben uns tief berührt. Schön, dass Ihr dabei ward!  Nur durch Deine Fragen wissen wir, was Dich bewegt und wie wir mit unseren Gaben helfen können. Wir freuen uns über Deine Fragen bei Facebook hier und auch hier auf dem Blog!

 

 

Das Bild ist wieder von Josephine Wall. Ihre Homepage findest Du hier und ihre Facebook Seite hier. Noch im September haben Anne und ich eine Überraschung und wir freuen uns darauf endlich ein Projekt zu teilen, an dem wir in den vergangenen Sommerwochen intensiv gearbeitet haben. Bleib dabei!

 

Much Love!

Werner

Werner Hartung

Werner Hartung

werner@lovelylifeblog.com
2 Kommentare
  • Kathrin

    31. August 2015 um 22:15 Antworten

    Ich sehne mich nicht nach einem anderen Ort, ich liebe den Ort an dem ich bin, und trotzdem frage ich mich gerade, ob es nicht für jede Seele auch einen ganz eigenen Ort gibt..? Wenn ich mir diese Frage innerlich stelle, kommt sofort die Antwort…:die Heimat ist immer in Dir. Ja, das weiß ich…. es ist auch nicht der Gedanke aus einem Bedürfnis heraus, sondern eher die Frage oder ein Gefühl, ob es einen Ort gibt der das, was ich liebe auf noch bessere Art ergänzen könnte..? Ich möchte den Kurs halten, habe aber den Impuls ihn noch zu optimieren. Danke für die wundervolle Botschaft!!!

  • Anne Stallkamp

    Anne Stallkamp

    4. September 2015 um 16:37 Antworten

    Liebe Kathrin! Danke für Deinen schönen Kommentar! Außergewöhnliche und große Träume sind nicht nur definitiv erlaubt sondern mehr als erwünscht. Genau für diese Fragen, genau dafür, um gemeinsam einen großen und außergewöhnlichen Traum zu leben haben wir lovelylifeproject! So schön, dass gerade Du du ein Teil davon bist und wir gemeinsam diesen Traum leben, sogar schon jetzt! Much Love! Anne

Kommentieren